Sicherheitsbeamte an Palmas Bahnhof angegriffen

| |
Sicherheitskräfte an Palmas Bahnhof werden verstärkt aggressiv angegriffen.

Sicherheitskräfte an Palmas Bahnhof werden verstärkt aggressiv angegriffen.

Foto: A. Sepulveda

Das Sicherheitspersonal des zentralen Bahnhofs in Palma hat immer häufiger mit Aggressionen durch Jugendliche zu tun. Aktueller Auslöser für besondere Gewalt sei die Tatsache, dass die Beamten ihre Autos seit einigen Tagen nicht mehr in einem abgetrennten Bereich des Bahnhofs parken dürfen, sondern nur noch auf der offenen Straße.

Beim Verlassen des Bahnhofs nach Dienstschluss müssen die Sicherheitsbeamten nun einige Meter durch den angrenzenden Park oder die umliegenden Straßen gehen. Das Sicherheitspersonal gibt an, vermehrt Beleidigungen und Beschimpfungen bis hin zu Beschädigungen der Karosserie von Jugendlichen erlebt zu haben.

Der Bahnhof Intermodal befindet sich an einem konfliktiven Ort in Palma. Der Umgang mit Drogenhandel und Taschendieben gehören zum täglichen Geschäft des Sicherheitspersonals.

Vonseiten der Gewerkschaft wurde um einen Gesprächstermin beim Generaldirektor gebeten. Es gebe keine freien Termine bis ins Jahr 2020, sei die Reaktion gewesen. Die Autos innerhalb des Bahnhofsgeländes abzustellen sei zudem nicht zulässig gewesen. Handele es sich bei den erwähnten Aggressionen um ernsthafte Sicherheitsprobleme, werde man zeitnah eine Sitzung dazu einberufen, so Quellen der Balearen-Regierung.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Hace 26 days

Stimme dir Rafa M 100 % zu. Die Wichtel, die sich als "Sicherheitskräfte" ausgeben , sind nicht nur optisch ein Witz.Da ich selbst gut 1,90 groß, ~120 kg habe und Kraftsport betreibe, trau ich mich bei manchen nicht mal zu niesen.

kai / Hace 26 days

Dieses Phänomen ist leider nicht nur auf Mallorca zu beobachten. Die linksgrün durchsetzte Justiz und deren Rechtssprechung ist doch zztl. derart lächerlich, dass dieses Pack nach Belieben schalten und walten kann. Das Sicherheitspersonal kanns dann ausbaden, die einberufene Sitzung wird daran leider auch nichts ändern, da muss der Hebel an einer ganz anderen Stelle angesetzt werden!

Rafa M / Hace 26 days

Dann hätten diese " Sicherheitsleute" Bäcker oder Friseur werden sollen! Wenn Sie da nicht drüberstehen..oder gar mit den Kids nicht fertig werden.... Ich war selbst jahrelang im Personenschutz tätig und weiss wovon ich rede! Diese " Wachmännchen" und Frauen sind ein Witz! Was machen die wenn es mal ernst und gefährlich wird?! Aber Hauptsache die Sonnenbrille und das Haar sitzt!