Die Nuredduna-Straße bei ihrer Einmündung in die Plaça de las Columnas. | Ultima Hora

Die Regierenden der Stadt Palma de Mallorca haben sich fest vorgenommen, die Nuredduna-Straße in eine Fußgängerzone zu verwandeln. Das vermeldete am Sonntag die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora". Noch ist allerdings nicht klar, ob die Straße sofort völlig umgestaltet werden soll oder ob das zunächst nur einen Teil betrifft.

Für das bislang geheim vorangetriebene Projekt stehen nach Informationen der Zeitung drei Millionen Euro zur Verfügung. Die Studien sind dem Bericht zufolge bereits weit fortgeschritten. Für das Projekt müsste ein Tunnel, der vom Innenstadtring Avenidas auf die Nuredduna-Straße führt, versiegelt werden. Auch diverse Stadtbuslinien müssten umgeleitet werden.

Die Nuredduna-Straße verbindet den Innenstadtring mit der Plaça de las Columnas im Multikulti-Viertel Pere Garau. Momentan wird gerade die Velazquez-Straße in Palma zur Fußgängerzone umgestaltet.