Direkte Durchfahrt vom Borne zur Rambla bald verboten

| |
Die Gegend wird ruhiger.

Die Gegend wird ruhiger.

Foto: Ultima Hora

Schon in wenigen Tagen wird es nicht mehr möglich sein, vom Borne-Boulevard in Palma de Mallorca mit dem Auto auf direktem Weg zur Rambla zu kommen. Bürgermeister José Hila kündigte am Dienstag an, die bislang noch mögliche Fahrt durch die Unió-Straße für Privatfahrzeuge ab dem 9. Dezember zu verbieten. Danach können dort nur noch Anlieger und Busse etwa der Linien 3 oder 15 verkehren.

Das sei nur ein weiterer Schritt, den Fußgängern entgegenzukommen, äußerte der sozialistische Stadtchef. Bereits seit Jahren ist es untersagt, von der Rambla im Auto auf der Unió-Straße zum Borne zu fahren.

Die Maßnahme wird zur Folge haben, dass die Gegend rund um die viel besuchte Plaça Mercat mit den beliebten Bars Gibson oder Lala zu einem verkehrsberuhigten Kleinod mutiert. (it)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.