Ryanair startet Rabattaktion zum "Black Friday"

| |
Blick auf einen Ryanair-Jet.

Blick auf einen Ryanair-Jet.

Foto: Ultima Hora

Die auch Mallorca anfliegende Fluggesellschaft Ryanair überrascht Flugpassagiere zum sogenannten Black Friday mit einer Rabattaktion. Bis zur Nacht zum Samstag um 0 Uhr werden eine Million Sitzplätze mit einem Rabatt von 25 Prozent verkauft, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Für diesen Rabatt können Flüge von Dezember bis März gebucht werden.

Ryanair fliegt von Mallorca aus Ziele wie Düsseldorf, Köln/Bonn oder Frankfurt-Hahn an. Am sogenannten Black Friday werden zur vorweihnachtlichen Ankurbelung der Konsumfreude auch auf Mallorca zahlreiche Produkte preisgünstiger angeboten. (it)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Hace 6 days

Majorcus: das kompensieren ist zwar eine gute Sache, lößt aber das Problem nicht: Flugreduzierung u. Schadstoffreduzierung. Richtiger Weg wäre es die Preise nach unten zu deckeln. Wenn ein hin u. rückfug wieder min 250€ kostet, so wie früher, werden sich das einige Leute überlegen. Auch den Overtourismus, treibts dann wieder auf ein normales Maß.

Majorcus / Hace 6 days

Es ist keine Frage von Billigflug oder Linie, sondern eine Frage der Verantwortung, ob Sie den Schaden, den Sie als Reisender an der Natur verursachen vollständig ausgleichen. @Metti: seit 12 Monaten nicht mehr geflogen (in Zukunft nur im lebensbedrohlichen Notfällen), seit über 26 Jahren kein eigenes Auto, regionale & fleischarme Ernährung und 100% Bahn, ÖPNV & Fahrrad.

Metti / Hace 6 days

Darkaa: ok, denoch finde ich die Argumentation, das dieses Problem NUR bei Ryanair liegt und NUR Ryainair die bösen sind, einfach tineff. Es betrifft JEDE Lowcostairline. Ryanair ist bei den Medien unter besonderen Focus. Von daher verschiebt sich die Warnehmung des Missstandes nur auf Ryanair. Man könnte aber auch bei jeden anderen Lowcostcarrier graben. Dein Hauptgrund liegt, wie du selber schreibst, weniger bei der Personalpolitik, mehr bei den Gepäckbestimmungen. Aber warscheinlich wird das fliegen ohnehin, aus Umwelttechnischen Gründen teurer, bzw wieder normalpreisig werden. Majorcus, wenn ein Flug 200€ Abgabe zahlen müsste um zu kompensieren, macht es umwelttechnisch nicht besser. Man kauft nur sein Gewissen sauber. Dieses Argument der Kompensation ist einfach Quatsch. Vermeidung, bzw Reduzierung auf normal ist das Zauberwort...

Darkaa / Hace 6 days

@Metti...ich bin noch nie Billiglinie geflogen. Hauptgrund ist , dass ich keine Lust auf Stress mit meinem Gepäck haben möchte. ....und ich in der Lage bin , den Preis für eine gute Leistung zahlen zu können.

Metti / Hace 7 days

Frank: absolut gut erkannt. Sind sich alle über Ryanair am beschweren, kaum einer ist bereit viel für sein Flug auszugeben, muss ja alles billig sein. Wollen und meinen, bekommen für ganz kleines Geld "full Service" und Crew wird adequad bezahlt. Man kann da nur fragen: Auf was für einen Stern lebt ihr??? Desweiteren würde nicht einer für kleines Geld arbeiten gehen, wenn aber einer zu denen kommt, muss es billig sein. Majorcus: hatte dich schon vermisst bei dem Beitrag. Easyjet kompensiert jeden Flug von sich aus. Aber aus deiner Sicht: alle Flüge abschaffen, bis auf den natürlich, in dem du sitzt...Linie für 500€ oneway, versteht sich...

frank / Hace 7 days

Würde zu gerne wissen, wieviele Ökos, Umweltaktivisten, Berufsdemonstranten mit diesen unten aufgeführten Billiglinien fliegt...Denn trotz dieser ganzen Klimadebatten gibt es wohl keinen spürbaren, klimaberücksichtigenden Rückgang der Fluggastzahlen.Zumal Ryan Air nun wirklich nicht bekannt ist für seine vorbildlichen Arbeitgeberfunktionen.Z.B.Piloten als Ich-AG, Crew großteils nicht krankenversichert,.....Aber man will ja wie immer im Leben und bei egal was immer das meiste, vor allem das beste.Aber es darf natürlich nichts kosten.

Majorcus / Hace 7 days

Pro Hin & Rückflug entsteht ein Natur- & Umweltschaden in Höhe von ca. EUR 200 - wird dringend Zeit, dass die Verursacher diesen auch vollständug bezahlen! Die EU hat den Klima-Notstand bestätigt. Die langfristige Existenz der Menschheit hängt von sofortigem, beherzten Handeln ab - Leugner des antropozänen Klima-Notstandes bedürfen unserer warmherzigen Inklusion, denn sie können oder wollen nicht verstehen.

Metti / Hace 7 days

Darkaa: wie schon gesagt, kannste bei jeden lowcost airline machen. Ryanair steht, was diesen Sensationsjornalismus betrifft, im Focus. Was meinst du denn, warum du bei diesen Lowcost Airlines billig fliegen kannst. Oder bist du echt der Meinung das nur Ryanair das so praktiziert...nicht wirklich, oder??? Von daher, weil du möchtest, das Personal, etc gut behandelt und entlohnt werden, noch mal meine Frage: Fliegst du nur normalpreisige Linie?

Darkaa / Hace 7 days

z.B. als Tipp einfach die Sendung von Wallraff undercover bei Ryanair ansehen.

Metti / Hace 7 days

Nachtrag: Bei zB. Eurowings ein Billigflug buchen und zeitgleich Ryanair verurteilen ist und bleibt Doppelmoral. Zudem jeden der rechnen kann, dürfte klar sein, warum ein Billigflug, egal bei welcher lowcost Airline, billig ist.