Weihnachtsbeleuchtung von Palma feierlich angeknipst

| |
So schön sieht es derzeit auf dem Boulevard Borne aus.

So schön sieht es derzeit auf dem Boulevard Borne aus.

Foto: Ultima Hora

In Palma de Mallorca ist am Donnerstagabend die traditionelle Anknips-Aktion für die spektakuläre Weihnachtsbeleuchtung über die Bühne gegangen. Bürgermeister José Hila (Sozialisten) schritt gegen 19.30 Uhr an der Plaça de la Reina vor Hunderten neugierigen Besuchern zur Tat.

Das Anschalten der Beleuchtung Ende November gilt traditionell als großes Ereignis im kulturellen Leben der Stadt. Vor allem Mallorquiner zieht es dann in Scharen ins Zentrum. Abgerundet wird das Schauspiel in der Regel mit rituellen Vertilgungskationen von "Churros" im Familienkreis.

Insgesamt 900.000 Euro hatte der Stadtrat für das Lichtspektakel zur Verfügung gestellt, das sieben Wochen lang zu sehen sein wird. Allein 400.000 Euro dienten der Neuanschaffung der LED-Leuchten. Zur Freude des Einzelhandelsverbandes wurde zudem der Radius des Lichterscheins im Stadtgebiet erweitert. So ist dieses Jahr erstmals auch der Südabschnitt der General-Riera-Straße geschmückt, ebenso das Einkaufszentrum Los Geranios an der Fußgängerzone Sant Miquel.

Die um Bäume gewickelten Lichterketten und sonstigen leuchtenden Elemente ziehen in den kühleren Monaten auch immer zahlreiche ausländische Touristen an. Das gilt auch für die parallel startenden Weihnachtsmärkte. Auf die Anknips-Aktion folgt dieses Jahr wieder der aus den USA übernommene sogenannte "Black Friday", an welchem Produkte besonders preisgünstig angeboten werden. (it/as)

Schlagworte »

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.