Guardia-Civil-Beamte klauten Araber 8000 Euro auf Ibiza

| |
Die beiden Angeklagten vor Gericht.

Die beiden Angeklagten vor Gericht.

Zwei Mitglieder der Guardia Civil sind auf den Balearen zu Haftstrafen verurteilt worden, weil sie einem saudi-arabischen Diplomaten im Flughafen von Ibiza 8000 Euro gestohlen hatten. Sie erhielten je ein halbes Jahr Haft. Die Strafe fiel geringer aus, weil die Täter den Diebstahl zugaben und die Anklage daher mit der Staatsanwaltschaft zu einer Einigung kam, sodass kein längerer Prozess angestrengt werden musste. Ursprünglich hatten vier Jahre für jeden im Raum gestanden.

Die Guardia-Civil-Beamten müssen nicht ins Gefängnis einrücken, sind aber während der Zeit der Strafe vom Dienst freigestellt.

Den Männern wurde nachgewiesen, dem Diplomaten im September 2015 einen Umschlag mit 47.000 Euro einfach abgenommen zu haben, als dieser ein Flugzeug nach Frankreich besteigen wollte. Dem Araber kamen dann nach einem Verhör in einem Nebenraum 8000 Euro davon abhanden. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Luminixus , der Erleuchtete / Vor 10 Monaten

petkett - genau so ist es ! Lediglich die Filmindustrie pflegt diesen Irrglauben an Schwarzschafe mit sehenswerten Reissern ( zB. in " Bank Buisness" oder im "Clou" ) . Und zur Sauregurkenzeit greifen die Medien gelegentlich darauf zurück - so wie hier . So - jetzt haben wir's dem MM aber gegeben !

petkett / Vor 10 Monaten

Polizisten waren und sind noch nie bestechlich oder kriminell aufgefallen. Die Polizei dein Freund und Helfer. Sie haben dem armen schwächelnden Araber doch nur beim Geld tragen geholfen. Für diese Nächstenliebe auch noch bestraft werden ist wohl das allerletzte.

Fäkalius / Vor 10 Monaten

Es ist völlig falsch , mit solchen Berichten die Autorität des gesamten Polizeiwesens zu untergraben . Wenn die "schwarzen Schafe" intern nach den Vorschriften des Disziplinarstrafrechtes abgeurteilt werden , reicht das völlig aus . Die "grosse Glocke" hallt nach bis Saisonende 2012 und behindert den Rest der Truppe bei der Ausübung ihres Dienstes .

Thies / Vor 10 Monaten

Und im umgekehrten Falle? Haft nicht unter 5 Jahren... Vermutlich...