"Roter Blitz" legt Winterpause ein

| |
So authentisch, so urig: der Rote Blitz.

So authentisch, so urig: der Rote Blitz.

Der legendäre historische Zug zwischen Palma de Mallorca und Sóller legt wegen Wartungsarbeiten eine Winterpause ein. Seit Montag und noch bis zum 2. Februar 2020 kann man nicht in den alten Waggons zum Orangental fahren, wie die Betreibergesellschaft mitteilte. Zwischen dem 7. und 26. Januar wird zusätzlich der Betrieb der Straßenbahn von Söller nach Port de Sóller eingestellt.

Ausgebessert werden die Schienen in diversen Tunneln und im Bahnhof von Sóller. Auch werden sämtliche Zugmaschinen und Waggons auf Vordermann gebracht.

Die Sóller-Bahn, die unter Einheimischen auch "Roter Blitz" heißt, wurde im Jahr 1912 eingeweiht, ein Jahr später kam die Straßenbahn hinzu. Die Strecke zwischen dem historischen Bahnhof in Palma und Sóller ist 27 Kilometer lang. (it)

Zum Thema

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

petkett / Vor 1 Monat

Wir sind Mitte November mit dem Bummelzug gefahren. Als ich das erste mal 1970 damit gefahren bin fand ich es schön, jetzt traurig schaurig.