Ex-Bundesinnenminister Gerhart Baum auf Mallorca bestohlen

| | Bunyola, Mallorca |
Einsatz der Polizeibeamten und Zivilgardisten von Bunyola nach dem Einruch in das von Gerhart Baum bewohnte Anwesen.

Einsatz der Polizeibeamten und Zivilgardisten von Bunyola nach dem Einruch in das von Gerhart Baum bewohnte Anwesen.

Foto: Alejandro Sepúlveda
Einsatz der Polizeibeamten und Zivilgardisten von Bunyola nach dem Einruch in das von Gerhart Baum bewohnte Anwesen.Gerhart Baum im Jahre 2018.

Der ehemalige Bundesinnenminister Gerhart Baum ist auf Mallorca Opfer eines Diebstahls samt Einbruch geworden. Wie die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora am Sonntag berichtet, verbrachte der 87-jährige FDP-Politiker gemeinsam mit seiner Frau einen Urlaub auf einem Privatanwesen in Bunyola, das einer Bekannten Baums gehören soll.

Baum und seine Frau hatten sich am Freitag zum Einkaufen in das nördlich von Palma gelegene Dorf begeben, als die unbekannten Täter zuschlugen. Die Lokalpolizei und die Guardia Civil, die in dem Fall ermitteln, gehen davon aus, dass die unbekannten Täter den Moment im Vorfeld ausgespäht und abgepasst hatten. Sie brachen eine Türe auf und verschafften sich Zugang in das Wohnhaus. Dort brachen sie weitere Türen auf, durchsuchten Schubladen und Schränke, entwendeten Geld, Schmuck, eine Stereoanlage, einen Fernseher und einen Laptop.

Als Baum, der von 1976 bis 1982 unter Bundeskanzler Helmut Schmidt das Ressort des Innenministeriums leitete, in das Haus zurückkehrte, entdeckte er, was geschehen war und rief die Polizei. Die rasch herbeigeeilten Beamten überprüften das Anwesen, um festzustellen, ob der oder die Täter sich noch auf der Finca befanden, konnten aber niemanden mehr entdecken. Anschließend nahm die Spurensicherung ihre Arbeit auf.

Wie Ultima Hora unter Berufung auf die Polizei weiter berichtet, seien Baum und seine Frau bereits wieder nach Deutschland zurückgekehrt. Der Einbruch in die als Luxusanwesen bezeichnete Unterkunft wurde von der Eigentümerin der Immobilie angezeigt. Die Ermittlungen der Polizei sind nicht abgeschlossen. Bisher konnte kein Verdächtiger festgenommen werden.

Gerhart Baum hat sich in den vergangenen fünf Jahrzehnten immer wieder einmal zu Besuchen auf Mallorca aufgehalten. Allerdings achtet der ehemalige Minister dabei sehr auf die Wahrung seiner Privatsphäre.

Der in Dresden geborene Rechtsanwalt war von 1972 bis 1994 Mitglied des Bundestages und gilt nach wie vor als einer der profiliertesten Vertreter des linksliberalen Flügels der FDP, der sich für den Schutz von Bürgerrechten einsetzt und deren Einschränkung durch staatliche Überwachungsmaßnahmen zu verhindern sucht. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

@Hajohajo: Bitte erläutern Sie Ihre Logik - im 2. Post schreiben Sie, dass die Anzahl der Einbrüche ZURÜCKGEHT, um dann im dritten Post von irgendetwas zu reden, worunter Europa seit 2015 leidet ... Meinen Sie, dass Europa seit 2015 unter dem Rückgang an Einbrüchen leidet? P.S.: Laut Polizeilicher Kriminalstatistik Bayern 2018 ist der Wohnungseinbruchdiebstahl von 2017 auf 2018 um 13,3 % zurückgegangen ...

Hajo Hajo / Vor 2 Monaten

Majorcus@ nehmen Sie einfach zur Kenntnis, es handelt sich einfach um einen Einbruch wie all die anderen Tausende Kriminaltaten, unter denen ganz Europa leidet seit etwa 2015 im Besonderen. Die Ursachen sind bekannt. Werden aber ständig von den Verursachern verleugnet. Um nix anderes geht's.

Hajo Hajo / Vor 2 Monaten

I'm Jahr 2017 ging die Anzahl der Fälle auf gut 117.000 zurück, im Jahr 2018 weiter zurück auf ca. 97.500. Alleine in Nordrhein-Westfalen gab es im Jahr 2018 rund 29.900 Fälle von Wohnungseinbrüchen, dies sind über 30 Prozent aller Wohnungseinbruchdiebstähle in den Bundesländern.05.12.2019

Majorcus / Vor 2 Monaten

Hm .... ein Einbruch, ein Foto: sieben Mitarbeiter der Guardia Civil und eine vermummte Person (= Spezialeinheit?). Hat Mallorca ein Sicherheitsproblem, oder wird die Polizei nur eingesetzt, wenn WICHTIGE PERSONEN ein Probelm haben ... ? Man ließt von Todesfällen (ein junger Österreicher unter sehr ungewöhnlichen Umständen), hartes Urteil bei Dieben (aber nur, wenn der Oberstaatsanwalt selbst bedroht wurde), der neue Polizeipräsident spricht von Korruption und vergeblichen Versuchen von Anwohnern, die Polizei bei Ruhestörung anzufordern. Ob dieses Land schon/ noch die rechtsstaatlichen Kriterien für den Beitritt zur EU erfüllt? Muß man am Ende den mutmaßlichen Tätern danken, damit daran erinnert wird, dass Justitia/ Executivia auf dieser Insel mit zweierlei Maß misst ... ?

Hajo Hajo / Vor 2 Monaten

Ob sich jetzt die Meinung des ehemaligen Minsters ändert oder ein Beispiel dafür ist, dass in Europa doch gar nichts mehr so ist wie vorwenigen Jahren? Also im Gegenteil der Sozialromantiker und Merkels Ansichten.