Im Krankenhaus Son Llàtzer wird jetzt mit GPS operiert

| Palma, Mallorca |
Einblick in den OP-Saal.

Einblick in den OP-Saal.

Foto: Ultima Hora

Palmas Krankenhaus Son Llàtzer darf sich über eine technologische Neuerung freuen: Prothesen wurden dort erstmals auf den Balearen per Global Positioning System (GPS) gesetzt. Durchgeführt wurde dies in der Abteilung für Traumatologie bei einer Schulteroperation. Das berichtete das balearische Gesundheitsministerium in einer Pressemitteilung.

Zuvor fand die aus der Navigation von Fahrzeugen bekannten Technik bereits in der Kniechirurgie Anwendung. Sie ermöglicht eine präzisere Verankerung der Prothesenkomponenten. Das soll bei einer Deformation des Schultergelenks zu besserem Halt führen und eine genaue Beweglichkeit der Gelenke vorhersagen können.

Per GPS werden Hüft-, Schulter- oder Kniegelenk genauestens vermessen - allerdings erst während der OP. Dabei entsteht eine Art Landkarte des natürlichen Gelenks. Das soll ein genaueres Bild geben als eine reine Orientierung an einer Röntgenaufnahme. Künftig soll die Technik auf den Balearen vermehrt Anwendung finden. (dise)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

Global Positioning System ... GPS Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Global_Positioning_System ???