Weniger Verkehrstote auf den Balearen 2019

| Mallorca |
2019 sind auf den Straßen der Balearen weniger Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen.

2019 sind auf den Straßen der Balearen weniger Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen.

Foto: Ultima Hora

Im Jahr 2019 starben 25 Menschen bei Verkehrsunfällen auf den Balearen, 13 weniger als im Jahr 2018. Diese Bilanz wurde am Donnerstag vom spanischen Innenministerium veröffentlicht. Darin sind allerdings nur Todesfälle berücksichtigt, die bis 24 Stunden nach einem Unfall eingetreten sind. Das Innenministerium würdigte die Zahl umso mehr, sei die Zahl der Fahrzeuge und das Verkehrsaufkommen auf den Inseln immerhin gestiegen.

Im Jahrzehnt zwischen 2010 und 2019 sind demnach insgesamt 385 Menschen auf den Straßen der Balearen gestorben, was einem Jahresdurchschnitt von 38,5 Todesfällen entspricht. Am schlimmsten waren die Jahre 2016 und 2017 mit jeweils 48 Todesfällen pro Jahr.

In ganz Spanien endete das Jahr 2019 mit 1098 Todesfällen auf den Straßen, 90 weniger als 2018 und der niedrigste Wert in der Geschichte seit 1960. (dise)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor etwa 1 Jahr

Ist die Zahl der Verletzungen, vor allem schwerer höher oder niedriger? Wie schaut die der Radfahrer aus?

petkett / Vor etwa 1 Jahr

Eine gute Nachricht mit der Hoffnung das es in diesem Jahr noch weniger oder am besten gar keine Verkehrstote gibt.