Balearen-Regierung hat Millionenrechnungen offen

| | Mallorca |
Die größten Schulden hat der Balearen-Regierung der ehemalige Ministerpräsident Jaume Matas beschert, der später wegen Korruption verurteilt wurde.

Die größten Schulden hat der Balearen-Regierung der ehemalige Ministerpräsident Jaume Matas beschert, der später wegen Korruption verurteilt wurde.

Foto: Joan Torres

Die Balearen-Regierung hat ausstehende Rechnungen in Höhe von 786,3 Millionen Euro offen. Das geht aus einem der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora zugrundeliegenden Finanzbericht aus dem Jahr 2017 hervor. Ebenso deutlich wird, dass die meisten Schulden nicht eingezogen werden können.

Die ältesten Rechnungen stammen aus dem Jahr 1998 und belaufen sich auf 412.000 Euro, während die jüngsten aus dem Jahr 2017 stammen und 70,2 Millionen Euro betragen. Die betragsmäßig und politisch bedeutendsten Schulden stammen aus dem Jahr 2004. Es handelt sich um 582 Millionen Euro, die die Regierung des ehemaligen balearischen Ministerpräisdenten Jaume Matas (damals PP) als historische Schuld in die Buchführung aufgenommen hat.

Matas wollte damals den Betrag als Investition für Gesundheit und Bildung deklarieren. 2012 wurde er wegen Korruption zu sechs Jahren Haft verurteilt. Die Schulden blieben bei der Balearen-Regierung. Keine der nachfolgenden Regierungen haben an diesem Zustand etwas geändert. Nun wird der Ruf nach einer Bereinigung erneut laut.

Unter den zweifelhaften Forderungen sind auch Gelder aus der ersten Ökosteuer, die bis 2003 galt und dann von der Regierung Jaume Matas abgeschafft wurde. (dise)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

petkett / Vor 10 Monaten

786,3 Millionen Euro? Das ist schon eine Hausnummer. Wie kann eine solche Summe auflaufen ohne das noch mehr Menschen in seiner Dunstwolke korrumpiert haben? Meine Meinung nach, geht gar nicht ohne Helfer.