Gestohlene 1,2-Millionen-Euro-Uhr wieder aufgetaucht

| |
Die sündteure Richard-Mille-Uhr.

Die sündteure Richard-Mille-Uhr.

Foto: Richard Mille

Eine Armbanduhr im Wert von 1,2 Millionen Euro, die einem Mann im vergangenen Jahr auf Mallorcas Nachbarinsel Ibiza gestohlen worden war, ist wieder aufgetaucht. Privatdetektive machten die "Richard Mille", von der es nur 75 Exemplare gibt, ausfindig, wie Alejandro Bonet, der Rechtsanwalt des Opfers, mitteilte.

Das gute Stück war am 19. Juni 2019 auf der als "Goldmeile" bekannten Calle Juan Carlos in Ibiza-Stadt entwendet worden.

Sein Klient sei zufrieden und dankbar, äußerte Alejandro Bonet. Über Einzelheiten zu den Umständen des Wiederauftauchens ließ sich der Jurist nicht aus. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

petkett / Vor 7 Monaten

Ich habe zwar keine Ahnung von Uhren, aber für mich sieht die aus wie ein etwas teureres China Modell.

Carmen / Vor 7 Monaten

"Eine Armbanduhr im Wert von 1,2 Millionen Euro ... ist wieder aufgetaucht." - Wo war sie denn untergetaucht?