Debatte um Jugendheime auf Mallorca entbrannt

| | Palma, Mallorca |
Die Behörden auf Mallorca nehmen jetzt Einrichtungen wie die Jugendanstalt "Es Pinaret" genauer unter die Lupe.

Die Behörden auf Mallorca nehmen jetzt Einrichtungen wie die Jugendanstalt "Es Pinaret" genauer unter die Lupe.

Foto: A. Sepúlveda

Der Fall um den Missbrauch an einem 13-jährigen Mädchen in Palmas Corea-Viertel hat auf Mallorca eine Debatte über die Zustände in Jugendeinrichtungen ausgelöst. Das Sozialamt IMAS gestand ein, von mindestens 16 Fällen Kenntnis zu haben, in denen sich ihm unterstellte Jugendliche unter Zwang prostituierten.

Mehrfach habe man Beteiligte zum eigenen Schutz bereits in Heime aufs spanische Festland verlegt. Auch das Opfer des jüngsten Falles hat eine entsprechende Verlegung beantragt.

Zudem wurde bekannt, dass in den vergangenen vier Jahren fünf staatliche Sozialarbeiter für schwer erziehbare Jugendliche auf Mallorca wegen Sexualdelikten aus dem Dienst entlassen worden sind, das gab Sozialministerin Fina Santiago (Més) bekannt.

Die rechtspopulistische Vox-Fraktion im Balearen-Parlament hat bereits den sofortigen Rücktritt des IMAS-Vorsitzenden Javier de Juan gefordert. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

kai / Vor 8 Monaten

Zum Kotzen, die wirklich wichtigen Dinge werden negiert und minderjährige Schutzbefohlene zur Prositiution mißbraucht! Da beschäftigt man sich im Rathaus doch lieber mit Qualitätstourismus, schwingt endlose Reden und legt sich am Ende wieder aufs Sofa. Von mir aus können die alle ihren Hut nehmen und direkt in den Knast!

petkett / Vor 8 Monaten

Schutzbedürftige unter den Augen der Ämter, Zwangs prostituiert. Es gibt keine Strafe welche hoch genug ist für solche Verbrechen. Immer wieder Kinder und Jugendliche. Warum, sie können sich am wenigsten wehren, wenn ihnen überhaupt jemand zu hört oder glaubt.