Ein Hahn in der Baumkrone sorgt für Ärger

| | Kommentieren
POLLENÇA. FIESTAS PUEBLOS. Samuel Rosende corona el Pi de Sant Antoni en Pollença.

Wer zuerst oben ist hat gewonnen, beim jährlichen Kiefernstamm-Klettern in Pollença zu Ehren von Sant Antoni.

Foto: P. Pellicer

Wird ein lebender Hahn in der Baumkrone der Kiefer in Pollença sitzen? Bei einem beliebten Brauch im Rahmen der Sant-Antoni-Feier am 17. Januar klettern Bürger von Pollença am glatten und mit Schmierseife eingeriebenen Stamm einer Kiefer empor. Wer es zuerst bis nach oben schafft, gewinnt. Auf den Gewinner wartete in den vergangenen Jahren ein lebender Hahn. Dieser Brauch wurde 2018 vom ehemaligen Bürgermeister March wegen Tierschutzgesetzen eingestellt.

Jetzt werden Gerüchte laut, dieses Jahr könne wieder ein lebender Hahn auf den Gewinner warten. Der aktuelle Bürgermeister Tomeu Cifre Ochogavía habe Andeutungen gemacht, die die Oppostion alarmierten.

Seit dem Verbot des lebenden Hahns befindet sich in der Baumkrone lediglich ein Abbild aus Metall. Das Rathaus von Pollença hatte bis 2018 regelmäßig Strafen angedroht bekommen, sollte es die illegale "Tierhaltung" nicht einstellen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.