Spannende Blicke in eine alte Ölmühle

| | Kommentieren
Besucher erfahren, wie eine alte Ölmühle funktioniert.

Besucher erfahren, wie eine alte Ölmühle funktioniert.

Die Organisation Itinerem bietet regelmäßig geführte Touren durch Mallorcas alte Landgüter an. Am Sonntag, 19. Januar, gibt es die nächste geführte Besichtigung auf die Possessión Comassema im Tal von Orient, erbaut im 16. Jahrhundert als eine feudale und wirtschaftlich autarke Festung.

Mit der historisch fachkundigen Fremdenführerin Maria Magdalena Sureda, begleitet vom Besitzer Don Fernando Fortuny, wird den Besuchern der Betrieb und die Funktion der historischen „Tafona” Ölmühle anschaulich demonstriert. Auch die Besichtigung der Gärten mit einem der größten offenen Wasserspeicher (Safreig) und das Haupthaus mit den Wirtschaftsräumen, der Küche mit offenem Kamin und dem großem Festsaal, in dem bei Events bis zu 250 Personen Platz finden, gehört zum Rundgang.

19. Januar, 10.30 Uhr Dauer zirka 2 bis 3 Stunden

Preis: 25 Euro p.P. inklusive eines „Pa amb oli”

Treffpunkt: zirka 100 m nach dem Ortsausgang von Orient

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.