Drei Menschen nach Sturm weiterhin vermisst

| |
Zahlreiche Trupps der Guardia Civil und privater Initiativen suchen nach dem vermissten Kletterer.

Zahlreiche Trupps der Guardia Civil und privater Initiativen suchen nach dem vermissten Kletterer.

Foto: Alejandro Sepulveda

Die Suchaktion nach dem vermissten mallorquinischen Kletterer nimmt immer größere Ausmaße an. Der seit Montag nach einer Abseilaktion in der Na-Mora-Schlucht bei Sóller verschwundene Mann wird seit Donnerstag Morgen wieder verstärkt von Trupps der Guardia Civil und aus privater Initiative gebildeten Gruppen zu Land und zu Wasser gesucht.

Jeder Quadratmeter soll abgesucht werden. Seit den frühen Morgenstunden sind die Suchtrupps in Sóller aufgebrochen. Von der Meerseite her wird von der Mündung des Flusstals und der Region von Sóller bis Formentor gesucht. Der verschwundene David Cabrera Fernández ist ein erfahrener Kletterer, der mit professioneller Ausrüstung unterwegs war.

Die Ursache des Verschwindens bleibt weiterhin unklar. Der Kletter-Partner verlor ihn bei einer Abseilaktion aus den Augen und konnte ihn danach nicht mehr auffinden.

Auch auf Ibiza werden durch den Sturm "Gloria" Menschen vermisst. Ein 25-jähriger Engländer verschwand am Dienstag in Portinatx; einer Region, die dem schlimmen Unwetter stark ausgesetzt war. Ein 41-Jähriger wird ebenfalls vermisst. Man vermutet, er könne bei der Cala Sant Vicent ins Meer gestürzt sein.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.