Kennzeichnung für Olivenöl von 1000 Jahre alten Bäumen

| Mallorca | | Kommentieren
Das Öl der uralten Olivenbäume in der Serra de Tramuntana soll gezielt vermarktet werden.

Das Öl der uralten Olivenbäume in der Serra de Tramuntana soll gezielt vermarktet werden.

Foto: miquel a. cañellas

Die DO Oli de Mallorca will das Olivenöl von 1000 Jahre alten Bäumen in der Serra de Tramuntana gesondert kennzeichnen und damit gezielt bewerben. Vorbild ist ein erfolgreiches Projekt vom spanischen Festland.

In der Region Sènia im Osten der iberischen Halbinsel befindet sich die größte Konzentration uralter Olivenbäume des Landes. Gezählt wurden 5027 Exemplare mit einem Stammesdurchmesser von mehr als 3,50 Meter. 27 Gemeinden in Valencia, Katalonien und Aragón haben sich zusammengeschlossen, um das Öl dieser Baumriesen zu vermarkten.

Die DO Oli de Mallorca will am kommenden Samstag in der Agrarkooperative von Sóller über ein ähnliches Projekt für Mallorca diskutieren. Denkbar sei, das Öl extra zu kennzeichnen sowie begleitende gastronomische und touristische Initiativen ins Leben zu rufen, erklärten die Organisatoren.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Ja und, lasst sie doch. Wenn Kunden das bezahlen wollen, ist es doch deren Problem. Auch das gleiche mit dem angeblich besondern Salz "Sal de Ibiza Fleur de Sel". Also der Blühte auf der Oberfläche der Saline. Chemisch ist es nix anderes als das üblich gewonnene. Aber ein mords Affenzirkus wird darum gemacht. Die Preise sind Utopisch.

mallorca-fan / Vor über 2 Jahren

Ankündigung:

Das besondere Öl vom besonders alten Baum wird es nur noch zum besonders hohen Preis geben.

Wetten dass … !

mallorca-fan / Vor über 2 Jahren

So etwas ganz Besonderes wird natürlich auch nur zu ganz besonderen Preisen verkauft.

Darum geht es und nichts anderes.