Touristen sollen Benimm-Dokument unterschreiben

|
Sauftouristen in Magaluf.

Sauftouristen in Magaluf.

Foto: Ultima Hora

Die Hoteliers an der Playa de Palma auf Mallorca, in Magaluf und in Sant Antoni de Portmany auf Ibiza wollen ihre Gäste künftig ein Dokument unterschreiben lassen, das von ihnen gutes Benehmen einfordert. Das erfuhr die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora". Die Besucher werden darin informiert, dass Balconing verboten ist und dass es ebenfalls untersagt ist, Getränke aus dem Hotel mit nach draußen zu nehmen.

Hintergrund der geplanten Maßnahme ist das Gesetz gegen Alkoholexzesse, das am Dienstag vom Balearen-Parlament verabschiedet wurde. Es sieht unter anderem vor, dass Hoteliers Balconing-Touristen unverzüglich auf die Straße zu setzen haben. Auch Alkoholangebote werden limitiert.

Mit dem neuen Regelwerk soll der seit Jahren in bestimnmten Gebieten um sich greifende Sauftourismus eingedämmt werden. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor etwa 1 Jahr

Ja wunderbar. Haha. Und wie sieht die Bestrafung aus, wenn sie das nicht tun? Und wäre die dann Rechtens?

Metti / Vor etwa 1 Jahr

Majorcus: möchtest du mehr Radsportler haben? Wie vereinbart sich das mit deiner Abneigung gegen das Fliegen? Die Radsportler wollen auch bequem anreisen mit dem Flieger. Dann werden die Radsportler oft mit Dieselkleinbussen zu dem Trainingsgebiet gebracht. Ergo sind die Radsportler auch nicht SO CO2 frei, wie du es gern darstellst. Gibst was neues im Kampf gegen Auspuffe und Klimazerstörer? Was machst du in der Richtung? Eine Orga gründen? Die Radfahren können natürlich ihre Alkoholfreien Getränke aus dem Hotel mitnehmen, darum gehts bei dem Tema auch nicht...

charly / Vor etwa 1 Jahr

Hallo Mojorcus,Medikamente alle ??Es gehört schon einiges dazu, solche Kommentare abzugeben, ohne bestraft zu werden Welcher Radler hat denn in seiner Trinkflasche Alcohol ?

Fassungslos / Vor etwa 1 Jahr

Gut, dass ich für mich selbst den letzten Urlaub auf der Insel gebucht habe. Was die Politiker da unten in den letzten 15 Jahren an Dummheit geleistet haben wird nun das Sahnehäubchen aufgesetzt. Ich bin Urlaubsgast, der seit langer Zeit sein Geld für den Urlaub auf der Insel ausgibt und sich immer dementsprechend als Gast der Gerne auf Mallorca war verhalten hat. Aber nun für jeden Furz zu zahlen, am besten noch Eidesstattliche Erklärungen abgeben und was weiß ich was denen noch einfällt mitzumachen, während anderseits für die Urlaubsgäste und deren wohlfühlen garnix getan wird, sondern alle Kriminellen seit Jahr und Tag zu tolerieren und wohl auch noch gemeinsame Sache mit denen zu machen setzt für mich endgültig die Krone auf. Schweren Herzens, weil ich die Insel liebe, aber dann doch bestimmt, weil ich diese Arroganz und Dummheiten der Regierung nicht mehr weiter finanziell unterstützen werde sag ich Adios Mallorca.

Erwin Häcker, Sportreisebuero 1a reisen / Vor etwa 1 Jahr

man muß sich auch benehmen können...

Thomas Berthold / Vor etwa 1 Jahr

Echt jetzt ?? Unterschreiben ?? Es ist UNFASSBAR was auf der Insel mittlerweile abgeht. Müssen die KLAUHUREN, Hütchenspieler etc. etc. auch so was ähnliches unterschreiben ??? Quo vadis Mallorca??

Jo STeiner / Vor etwa 1 Jahr

Da hat es wohl irgendjemand oben reingeregnet, oder ? Soviel Blödsinn auf einmal ist fast zuviel.

Toni Paul / Vor etwa 1 Jahr

Wie kann aus einem Hirn nur soviel Unsinn stammen?

Majorcus / Vor etwa 1 Jahr

Das würde bedeuten, dass ein Radsportler seine Trinkflaschen im Hotel nicht füllen darf, um diese anschließend mit auf Tour zu nehmen ... Eine Regelungs-Zusatz, "sofern diese im Hotel gekauft werden" könnte dazu führen, dass der Umsatz an den hauseigenen Bars weiter reduziert wird ... Wenn das konsequent in allen Hotels umgesetzt wird, wird zusätzlich eine Security zur Auslasskontrolle erforderlich und die Hotels, die an der PdP einen relevanten Teil des Umsatzes mit C2freundigen-Gästen erwirtschaften, werden aus Insolvenzgründen bald den Eigentümer wechseln, ob an große Wettbewerber oder Finanzivestoren wie Blackrock ist abzuwarten ... Auch ein Weg um den Mittelstand zu vernichten, um große Ketten und Finanzindustrie zu mästen.

Darkaa / Vor etwa 1 Jahr

Traurig, dass man für eine Selbstverständlichkeit sowas einfordern muss. ....ist eigentlich die Erziehung im Elternhaus an so einem Benehmen schuld ?