Mallorca meldet ersten Verdachtsfall auf Coronavirus

Palma, Mallorca |
Das Archivfoto von 2017 zeigt den Eingang der Notfallaufnahme des Universitätsklinikums Son Espases in Palma de Mallorca.

Das Archivfoto von 2017 zeigt den Eingang der Notfallaufnahme des Universitätsklinikums Son Espases in Palma de Mallorca.

Foto: Teresa Ayuga

Auf Mallorca gibt es einen ersten Verdachtsfall auf das Coronavirus. Bei einem britischen Staatsbürger seien Symptome der Krankheit festgestellt worden, berichtete die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora am Freitagabend. Der Mann sei zuvor in Kontakt mit einer infizierten Personen gewesen. Der Brite befindet sich im Universitätsklinikum Son Espases in Palma.

Die balearischen Gesundheitsbebörden aktivierten daraufhin das spanienweit vorgeschriebenen Behandlungsprotokoll. Das mikrobiologische Laboratorium der Klinik wird dem Mann Proben entnehmen und auf den Erreger hin testen, hieß es.

Wie der spanische Fernsehsender TVE in den abendlichen Hauptnachrichten bekannt gab, war der Brite aus seiner Heimat nach Mallorca gereist. Nach eigenen Angaben soll er in England mit einem am Coronovirus erkrankten Menschen in Kontakt gewesen sein. Nähere Details wurden nicht bekannt.

Das Protokoll zum Schutz der Bevölkerung vor Infektionskrankheiten sieht auch die Isolation von betroffenen Patienten vor. (as)

(aktualisiert um 21.25 Uhr)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.