Militärs holen 30 Kilo Müll vom Meeresgrund

| |
Man war emsig bei der Sache.

Man war emsig bei der Sache.

Foto: Ultima Hora
Militärs haben vor der Mallorca vorgelagerten Insel Cabrera etwa 30 Kilogramm Müll vom Meeresboden hervorgeholt. Vor allem Fischernetze, die in Riffen verfangen waren, wurden geborgen, wie Lokalmedien am Donnerstag berichteten. Aber auch Hausmüll war darunter. Die Aktion dauerte fünf Stunden.
In der Regel werden zweimal pro Jahr Rückstände vom Meeresboden in der Gegend geborgen.
Cabrera ist die größte Insel eines Mallorca vorgelagerten Felsinsel-Archipels. Von Colònia de Sant Jordi dauert die ganzjährig angebotene Überfahrt etwa 30 Minuten. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 9 Tage

Was bitte ist dieser angebliche Haushaltsmuell?

Majorcus / Vor 10 Tage

"zweimal pro Jahr Rückstände vom Meeresboden in der Gegend geborgen." & "etwa 30 Kilogramm Müll" - sieht doch eher nach einer PR-Aktion aus ...