Finca bei Banyalbufar für Marihuana-Anbau missbraucht

| |
Diese Drogen wurden auf der Finca sichergestellt.

Diese Drogen wurden auf der Finca sichergestellt.

Foto: Nationalpolizei

Eine Familien-Finca in der Nähe des Bilderbuchdorfs Banyalbufar ist für den Anbau von Marihuana missbraucht worden. Polizisten nahmen nach einer Pressemitteilung vom Mittwoch dort zwei 35 und 27 Jahre alte Männer fest.

Sie reagierten auf eindringliche Beschwerden von Anwohnern und auch den Vermietern der Immobilie, die von den Drogenanbauern keine Miete erhalten hatten. Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen Mann aus dem Dorf und um einen bewohner von Palmas Problemviertel Gomila.

Marihuana-Anbau ist auf Mallorca seit vielen Jahren äußerst beliebt. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

petkett / Vor 7 Monaten

Marihuana Missbrauch, davon ist noch keiner abhängig geworden, geschweige daran gestorben. Anders bei Alkoholmissbrauch und dessen Auswirkungen sind täglich zu sehen und in den Medien zu lesen. Wird deswegen Alkohol verboten?

frank / Vor 7 Monaten

Bin mal gespannt, was mit den "beschlagnahmten" Drogen passiert......Auf einer Insel, auf der man leichter an "Gras" als an Zigaretten kommt, ist die "Straf"-Verfolgung der Geschichte doch mal interessant...