Kein Markt in Sineu zum ersten Mal in 200 Jahren

| |
Ein völlig ungewohnter Anblick an einem Mittwoch in Sineu: verwaiste Plätze. Dort, wo normalerweise enges Gedränge und buntes Markttreiben herrscht, regiert gespenstische Stille.

Ein völlig ungewohnter Anblick an einem Mittwoch in Sineu: verwaiste Plätze. Dort, wo normalerweise enges Gedränge und buntes Markttreiben herrscht, regiert gespenstische Stille.

Foto: T.M.

Viele kennen Sineu wegen seines bunten, großen Wochenmarktes. Ein Besuch in Sineu an einem Mittwoch gehört für viele Touristen zum festen Programm.

Der gestrige Mittwochmorgen war für Sineu jedoch ein komplett neuer Anblick. Der zentrale Platz Es Fossar war vollkommen verwaist, ohne Tiere, Stände oder Besucher.

Dort, wo normalerweise die Obst- und Gemüsehändler ihre Waren verkaufen, herrschte Stille. Das Rathaus von Sineu hatte noch überlegt, diese Waren am Mittwoch verkaufen zu dürfen, distanzierte sich dann aber aufgrund der Ernsthaftigkeit der Lage davon.

Der Bahnhof, an dem normalerweise viele Menschen ein und ausgehen, war ebenfalls leer. Niemand erinnert sich daran, dass der Mittwochsmarkt, „el dimecres“, jemals abgesagt worden sei. Die einzige Ausnahme war im Jahr 1820, als die Pest an einem solchen Mittwoch in Son Servera kursierte, so Geschichtsschreiber Andreu Ramis. (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 18 Tage

Freut Ihr Euch schon auf die Spargelsaison? Ja? Pech gehabt. ca. 30.000 Erntehelfer kommen vorauss. nicht zur Ernte nach DE. Man könnte ja vorschlagen die Flüchtlinge ohne Beschäftigung dazu zu gewinnen?! Nun Ja, in DE verzichtet man wohl lieber aus welchen Gründen der Sozialromantiker auch immer auf den Spargel und überlässt sie der Arbeitslosigkeit. Und der Spargel bleibt dem Landwirt überlassen wie der Verlust. Oder WIE oder WAS?

Hajo Hajo / Vor 18 Tage

Von wegen die Versorgung sei auf der Insel sicher gestellt! Was nützt es mir wenn ich trotz Sperre Einkaufen gehen kann? Arenal, Sta. Maria, Sineu alles leer. Ich kauf nicht das Dreckszeug aus Almeria !