Berliner machen Kunst aus Klopapierrollen

| Palma |
Louis Vuitton lässt grüßen.

Louis Vuitton lässt grüßen.

Foto: Marnali Art
Louis Vuitton lässt grüßen.Und noch ein Beispiel.Jedes Werk sieht anders aus.Das Berliner Künstlerpaar Mr & Mrs Marnali.Die Klopapier-Kunst ist als Limited Edition angelegt.

Kunst mit Humor in Zeiten der Coronakrise: Ein Berliner Künstlerpaar macht in Palma Kunst mit Klopapierrollen. Der Erlös aus dem Verkauf der bunten Collagen wird an Kinderhilfsorganisationen auf Mallorca und Deutschland gespendet.

"Als in den ersten Tagen der Ausgangssperre alle Leute wie verrückt Klopapier kauften, haben wir uns gefragt, wie viel Geld sie bereit wären, dafür zu zahlen", erklärt das Künstlerpaar, das unter dem Pseudonym Mr & Mrs Marnali Pop Art produziert und international ausstellt.

Nachdem sie das erste Werk auf ihrer Instagram-Seite gepostet hatten, dauerte es keine Stunde bis zur ersten Anfrage. "Für 2500 Euro ging es an einen bekannten Luxemburger Motorsportler", erzählen sie. Nun wollen sie an jedem Tag der Ausgangssperre eine neue Collage auf Instagram und Facebook posten. Alle Werke sind Unikate, der Preis immer gleich: Jedes Bild kostet 2500 Euro.

Von vornherein klar war für die Künstler, die seit zwei Jahren auf Mallorca leben, dass sie sich nicht an den Verkaufserlösen bereichern wollen. "Notleidende Kinder und ihre Familien sollten jetzt nicht in Vergessenheit geraten. Das Geld fließt komplett an Kinderhilfsorganisationen", sagt Mr Marnali. Geld erhalten unter anderem die spanische Organisation Aspanob, die sich in Palma um krebskranke Kinder und deren Familien kümmert, und ein "Herz für Kinder".

Die Klorollen-Kunst ist zu sehen unter:

https://de-de.facebook.com/MarnaliArt/

https://www.instagram.com/marnaliart/?hl=de

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.