Jetzt bereits 400 Corona-Infizierte auf den Balearen

| |
Ein Corona-Opfer wird ins Krankenhaus gebracht.

Ein Corona-Opfer wird ins Krankenhaus gebracht.

Foto: Archiv

Die Zahl der Coronavirus-Fälle auf den Balearen steigt unaufhaltsam weiter. Am Montag betrug die Gesamtzahl der Angesteckten laut den spanischen Gesundheitsbehörden 400. Das sind verglichen mit dem Sonntag 69 neue Fälle. Da war eine Steigerung von 85 vermeldet worden.

24 der 400 Kranken befinden sich den Angaben zufolge auf Intensivstationen, 18 gelten als geheilt.

Was ganz Spanien anbelangt, so sieht die Lage erheblich dramatischer aus: Landesweit gibt es nunmehr 33.089 Fälle, am Sonntag waren es 28.572 gewesen. Das entspricht einer Steigerungsrate von 14 Prozent. Die Zahl der Toten stieg von 1720 auf 2182, also um 462.

Die am härtesten betroffenen Regionen sind weiterhin Madrid und Katalonien. (it)

+++ Infos und NOTRUFNUMMERN zum CORONAVIRUS und zur AUSGANGSSPERRE auf Mallorca FINDEN SIE HIER +++

Mitmachen

Was halten Sie von der angeordneten Ausgangssperre?

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 17 Tage

@Uschi: So etwas nennt man Triage - in Italien werden in einem ähnlichen Auswahl-Prozess jüngeren Menschen mit höherer Überlebens-Wahrscheinlichkeit die raren Beatmungsbetten zugewiesen - den Älteren nicht. @helmut rott: "Ende Mai ein Einreiseverbot für Touristen" Bitte rechnen Sie einfach mal nach, wie viele Menschen sich noch infizieren müssten, damit Ende Mai 60 - 70 % der Bevölkerung erreicht werden und mit wie vielen Todesopfer mangels Beatmungsbetten dann zu rechnen wäre. Eine verhältnismäßige Kalkulation?

helmut rott / Vor 17 Tage

Man kann wohl davon ausgehen, dass bis Ende Mai ein Einreiseverbot für Touristen bestehen bleibt.

Uschi / Vor 18 Tage

Hatte den Notarzt angerufen, weil es mir wirklich dreckig geht. Soll zu Hause bleiben und Paracethamol einnehmen. Nur wenn ich noch zusätzlich neben den anderen Beschwerden Atemprobleme habe, erst dann soll ich ins Krankenhaus. Warum macht man bei mir kein Test ?

Urea / Vor 18 Tage

@Harry: Ja, die Seuche ist besiegt und vorüber! Wenn die Zahl weiter so sinkt!

Harry / Vor 18 Tage

Also wenn von Samstag auf Sonntag 85 Neuinfizierte gezählt wurden und von Sonntag auf Montag nur 69 Fälle, dann ist das doch nach Adam Riese ein geringerer Anstieg und nicht ein unaufhaltsam weiterer Anstieg. Bitte auch mal was positives vermelden.

Majorcus / Vor 18 Tage

Wenn sich die Menschen konsequent an die Kontaktvermeidung halte, nimmt die Eaten der erkannten Neuansteckungen zügig ab: 5 Tage Verzögerung durch zeitversetzter Ausbruch nach Infektion + drei Tage bis die Menschen zum Arzt gehen. Quelle: www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/oekonomen-anzeichen-fuer-abflachen-der-corona-kurve-16692517.html