2020 keine Terrassensteuer in Calvià wegen Corona

| | Calvià, Mallorca |
Ein Lokal in Peguera.

Ein Lokal in Peguera.

Foto: Patricia Lozano

Die Gemeinde Calvià hat beschlossen, die Terrassensteuer für das Jahr 2020 komplett auszusetzen. Das verkündete das Regierungsteam unter der Leitung von Bürgermeister Alfonso Rodriguez Badal (PSOE). Dazu zählen auch die bei Deutschen beliebten Ferienorte Peguera und Santa Ponça.

Wegen der vorübergehenden Schließung von Bars, Restaurants und Cafés wegen der Corona-Pandemie seien die Betreiber ohnehin angeschlagen, man wolle den negativen Einfluss minimieren. Diejenigen, die die Gebühr für dieses Jahr bereits bezahlt haben, erhielten 100 Prozent zurück. Das gelte auch für bereits bezahlte Marktstände.

Die Einwohner der Gemeinde im Inselsüdwesten dürfen zudem die Zahlung der Gemeindesteuern aufschieben. Der Beginn der freiwilligen Zahlung wird auf den 1. Juli verschoben und bis zum 15. November verlängert. Ursprünglich liegt die Zahlungsperiode zwischen 1. Juni und 16. August. (dise)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.