Fünf weitere Todesfälle auf Mallorca

| |
Vier weitere Menschen starben am Coronavirus auf den Balearen.

Vier weitere Menschen starben am Coronavirus auf den Balearen.

Foto: UH

Die Zahl der neuen Todesfälle auf den Balearen ist um fünf auf insgesamt 31 gestiegen. Zwei Patienten starben im Universitätskrankenhaus Son Espases: Ein fast 80-jähriger Mann mit Vorerkrankungen der Lunge und eine 42-jährige Frau die an einer Lungenentzündung, hervorgerufen durch COVID-19, starb.

Im Krankenhaus von Manacor starb ein über 60-Jähriger und eine 70-jährige Frau. Beide litten an Vorerkrankungen. Die fünft verstorbene Person war ein Mann fortgeschrittenen Alters.

Die Zahl der Infizierten beläuft laut aktuellsten Zahlen auf 862, davon 107 registrierte Neuinfektionen.

Spanien verzeichnet seinen schlimmsten Tag bisher. 832 Menschen starben innerhalb von 24 Stunden.

Infizierte registrierte Fälle sind 72.248, davon gelten 12.285 als geheilt und 40.630 wurden in Krankenhäuser eingewiesen. (aktualisiert Samstag, 17.12 Uhr) (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.