Oceanliner-Verbot für Spanien-Häfen verlängert

| |
Solche Bilder gibt es momentan nicht in Palma zu sehen.

Solche Bilder gibt es momentan nicht in Palma zu sehen.

Foto: Ultima Hora

Auch weiterhin dürfen Kreuzfahrtschiffe wegen der Coronakrise nicht in spanischen Häfen anlegen. Ein entsprechendes Verbot der Zentralregierung wurde am Donnerstag verlängert. Im offiziellen Gesetzblatt heißt es, dass dies bis zum Ende des Alarmzustandes nicht erlaubt sei. Diese Phase endet vorerst am 26. April, eine Verlängerung wird nicht ausgeschlossen.

Vor dem 13. März waren noch zahlreiche Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Palma de Mallorca eingelaufen, darunter nicht wenige aus Italien.

Angesichts der grassierenden Coronakrise wirkt der Hafen momentan sehr verwaist. Das Wasser dort ist deswegen inzwischen erheblich klarer geworden. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 7 Monaten

Ob ab Mitte des Jahres die Bevölkerung jubelnd am Pier stehen wird, um Gäste als potentielle Importuere des Virus willkommen zu heißen?