„The Mallorca Files" - So war der Auftakt der neuen Serie

| Mallorca |
Sie sind das Ermittlerduo der am 17. April gestarteten Krimiserie „The Mallorca Files": Britin Miranda Blake (Elen Rhys) und der deutsche Max Winter (Julian Looman).

Sie sind das Ermittlerduo der am 17. April gestarteten Krimiserie „The Mallorca Files": Britin Miranda Blake (Elen Rhys) und der deutsche Max Winter (Julian Looman).

Foto: Archiv

„Sie brauchen ein bisschen Mallorca-Feeling“, sagt Schauspieler Julian Looman grinsend zu seiner Beifahrerin und schon kurvt der Wiener mit niederländischen Wurzeln waghalsig mit seinem BMW-Oldtimer-Cabrio durch die engen Gassen von Palmas Altstadt. Mit im Auto unter strahlender mallorquinischer Sonne: Waliserin Elen Rhys. Die beiden sind das ungleiche Ermittler-Duo der am 17. April in Deutschland gestarteten Serie „The Mallorca Files“ auf ZDF neo, die ab sofort jeden Freitag um 22 Uhr zu sehen ist.

Sie, die gestresste britische Ermittlerin Miranda Blake, die eigentlich nur wegen eines Verdächtigen auf der Insel weilte, und als regeltreue Beamtin quasi für ihren Job lebt. Er, der lockere deutsche Sunnyboy Max Winter, der mit Charme und Improvisationsgeschick das Inselleben als Wahl-Mallorquiner genießt und nebenbei noch Talent zum Lösen von Kriminalfällen zeigt.

Mit viel Witz, charmantem österreichischen Dialekt und strahlend blauen Augen ist Julian Looman schon jetzt der Star der Serie. Und teilt sich damit die Aufmerksamkeit mit Mallorca. Gleich in den ersten beiden Folgen warteten die Produzenten aus BBC, ZDF neo und France 2 nämlich mit fast allen Vorzügen auf, die die Insel zu bieten hat: traumhafte Ausblicke von Milionen-Anwesen, leuchtende Greens auf den Golfplätzen der Insel, Natur pur auf den besten Radfahrstrecken und lässiger Lifestyle in schicken Bars und Restaurants.

Außerdem im Ermittlerteam: ein flirtbereiter spanischer Kriminaltechniker und eine dominante spanische Polizeichefin der Nationalpolizei, die das Image der Insel wahren will. Wie die teils öffentlichen Dreharbeiten, die seit 2018 auf der Insel stattfanden, schon verraten haben, wird auch das ein oder andere bekannte deutsche TV-Gesicht in den kommenden 45-minütigen Folgen zu sehen sein.

Wenn schon derzeit nicht persönlich möglich, werden die Zuschauer in den zehn Folgen der ersten Staffel zumindest im TV wöchentlich ins Urlaubsparadies Mallorca entführt. „Tatort“-Freunde sollten keine verzwickten Fälle erwarten, bekommen aber immerhin unterhaltsame Abenteuer fürs Abendprogramm, die mit einigen Mallorca-Klischees aufräumen.

Die Sendung wurde bereits in 60 Länder verkauft. In Großbritannien erfolgte die Erstausstrahlung im November 2019. Die Dreharbeiten zu Staffel 2 liefen bereits, mussten aber wegen des Alarmzustandes aufgrund der Covid-19-Pandemie unterbrochen werden.

Lesen Sie hier das MM-Interview mit Hauptdarsteller Julian Looman.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Erika Kohlhofer / Vor 5 Monaten

MallorcaFiles ist seit Langem die beste Serie. Bitte weiter so

Brigitte / Vor 6 Monaten

Mir gefällt die Serie. Schade, dass immer alles negativ gesehen wird und anspruchsvoll sein muss ! Warum nicht einfach nur das unterschiedliche Duo, Charme und 45 Minuten Urlaubsfeeling genießen ??? Weiter so!

cashman1 / Vor 6 Monaten

Hatte aufgrund des MM Artikels eine gewisse Erwartungshaltung und die ersten 2 Folgen aufgenommen. Heute, nach ca. 10 Minuten Qual beide Aufnahmen gelöscht. Wer tut sich sowas an?

Klaus04 / Vor 6 Monaten

Trash! Habe nach 10 unerträglichen Minuten der ersten Folge alle 10 Folgen der Serie, die ich vorher aus der Mediathek per Download geholt hatte, gelöscht.

Kristin / Vor 6 Monaten

Mir fällt immer wieder auf, das man hier soviel Werbung macht, mit jeglichen spanischen "Super Fimen" die es nie sind und waren.... wenn dann die Handlung einem vom Hocker haut, ist es halt die Landschaft, schade das sich dann viele, ( eigentlich gute Schauspieler ) für solche inhaltlosen Drehbücher begeistern oder eher der Drehort begeistert.

chd / Vor 6 Monaten

"Miami Vice" auf Mallorca, - naja! Das ist nicht das Mallorca, wie es ist, - sondern wie es gerne gesehen würde. Nur Reiseprospekt-Niveau, - die reale Welt sieht anders aus. Aber um vom Alltag abzulenken reicht es.

Majorcus / Vor 6 Monaten

"ausgezutschelte Klischees und hergesuchte Handlungen." hat schon immer ausgereicht, um vox populi zu erfreuen ...

El Rubio / Vor 6 Monaten

Nach 15 Minuten fand ich diese Sendung so unertraeglich dass ich ausgeschaltet habe. Mehr Klischees kann man in 15 Minuten nicht hineinpacken....

gert / Vor 6 Monaten

Nicht sehenswert, sehr Laienhaft das ganze!

Manfred Gothsch / Vor 6 Monaten

Wieder einmal wird Mallorca als Insel der Reichen, Jungen und Gespritzten dargestellt und verschiedene Örtlichkeiten (heute heißt das wohl Locations) so lange zusammengeschnitten, bis sie in die Phantasiewelt des Regisseurs passen. Rasen durch die Altstadtgassen und auf der Terrasenanlage der Kathedrale (!), wo im wirklichen Leben keine Autos fahren, sollen den Filmen wohl Dramatik verleihen. Einige Kommentatoren wollen sogar Witz im ersten Beitrag entdeckt haben. Ich nicht. Bisher sehe ich nur mehr oder weniger ausgezutschelte Klischees und hergesuchte Handlungen. Schade, aber vielleicht werden die weiteren Folgen zumindest spannender.