Lebensmittel sind seit Ostern teurer geworden

| Spanien, Balearen |
Auch Orangen kosten seit der Ausgangssperre mehr.

Auch Orangen kosten seit der Ausgangssperre mehr.

Foto: Pixabay

Die spanische Verbraucherorganisation OCU hat die Preisentwicklung von 25 Lebensmitteln in Supermärkten des Landes unter die Lupe genommen. Ergebnis: Seit Ostern sind viele Produkte etwas teurer geworden.

Die Verbraucherschützer untersuchten Supermarktketten mit Online-Lieferdienst in den Provinzhauptstädten Barcelona, Bilbao, Madrid, Murcia, Sevilla und Zaragoza. Ergebnis: Orangen sind ausnahmslos teurer geworden, in einem Großteil der Geschäfte gilt dies auch für Milch.

Nach der Osterwoche mussten in vielen Fällen die Regale erst einmal wieder aufgefüllt werden. Bis dahin mussten Verbraucher auf teurere Produkte ausweichen. Vor allem Mehl, Toilettenpapier, Seife und Gemüse waren teilweise Mangelware. Dies galt hauptsächlich für die Ketten Dia und Carrefour, weniger für Mercadona und den Corte Inglés. In Madrid und Sevilla waren die Supermarktregale teilweise fast halb leer. (mais)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Franc / Vor etwa 1 Jahr

Nicht nur Lebensmittel, auch Tiernahrung, etc.... Aber da die Bürger ja alle in Lohn und Brot stehen, ist das ja überhaupt kein Problem... Ich danke der Politik und jedem einzelnen Hamsterkäufer, danke!!! Herzlichen Dank!

Hajo Hajo / Vor etwa 1 Jahr

Die Verteurung ist Europaweit. In DE klagen auch die Kosumenten. Aber es nicht das Hamstern allgemein sondern, sondern auch die Herstellung leidet unter Corona und müssen Grundstoffe teurer bezahlen. wichtig ist, dass alle keine Kredite aufnehmen müssen, die sie dann später auch wieder durch höhrere Preise refinanzieren müssten. Egal also wierum?

Ernst / Vor etwa 1 Jahr

Die Teuerung beim Einkauf der übrig gelassenen Lebensmittel haben die Konsumenten bereits vor Ostern gespürt, dank der rücksichtslosen Hamsterkäufe. So etwas gehört unter Strafe gestellt. Was kommt noch auf uns zu?