Regierung verteilt Essenskarten an Familien auf Mallorca

| Mallorca | | Kommentieren
Mit dem Guthaben sollen Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs gekauft werden.

Mit dem Guthaben sollen Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs gekauft werden.

Foto: Archiv

Ab dem 15. Mai wird der Regierungsrat auf Mallorca 1.000 Karten mit je 100 Euro an Familien mit schulpflichtigen Kindern verteilen, die keine Kantinenbeihilfe erhalten. Damit sollen Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs gekauft werden.

Der Vorschlag ist gemeinsam vom balearischen Sozialministerium und vom Bildungsministerium erarbeitet worden. Diese wählen auch die Begünstigten aus und verteilen die Karten. Wie eine Sprecherin sagte, hätten Schulen die Notlage gemeldet.

Viele Eltern würden derzeit weder Einkommen erzielen noch Subventionen oder andere Sozialleistungen erhalten. Seit dem 30. März habe die Regierung 1,6 Millionen Euro aufgewendet, um etwa Lebensmittelzuweisungen an Familien nach der Schließung von Schulen zu finanzieren. (dise)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.