Wenig neue Coronafälle auf Mallorca, viel mehr Geheilte

| Mallorca |
Krankenschwestern im Son-Espases-Hospital.

Krankenschwestern im Son-Espases-Hospital.

Foto: Ultima Hora

Von der Coronafront auf Mallorca und den Nachbarinseln gibt es weiterhin positive Nachrichten: Am Montag wurden nur drei neue Ansteckungsfälle und kein weiterer Todesfall vermeldet. Damit stieg die Zahl der Krankheitsfälle auf 1953, es bleibt bei 209 Verstorbenen. Am Sonntag waren zwei Tote und zwei neue Fälle bekannt geworden.

14 weitere Personen gelten mittlerweile wieder als geheilt, so dass auf den Inseln 1415 der 1953 Fälle wieder gesund geworden sind.

Spanienweit starben innerhalb von 24 Stunden so wenig Menschen wie seit dem 18. März nicht mehr an Corona, und zwar 123. Insgesamt starben laut den Gesundheitsbehörden damit bislang 26.744 Menschen an der tückischen Krankheit. 373 neue Ansteckungsfälle wurden vermeldet, so dass von 227.436 insgesamt die Rede ist. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

GünterW / Vor etwa 1 Jahr

@ Sabine: jetzt müssten Sie halt nur noch verstehen was Herr Prof. Dr. Drosten gesagt hat. Einfach mal Nachdenken ! , vielleicht kommen Sie dann drauf.

Sabine / Vor etwa 1 Jahr

Wie denn das? Mir dröhnt das Gekreische der Maskenbefürworter noch in den Ohren, als vor zwei Wochen der Paseo Maritimo voll von Menschenmassen war, und kaum jemand da Masken trug. Was für ein Aufriss auf UH. Was für Kommentare von den üblichen Verdächtigen hier.

Und warum gehen die Infektionszahlen weiter zurück obwohl kaum jemand dort Masken getragen hat? Und vorher bei der Wiederaufnahme der Bauarbeiten kein Anstieg, und als die Kinder rausdurften auch nicht?!

Im Angesicht dieser aktuellen Zahlen ist es eine Tatsache, dass das Tragen von Masken den Verlauf der Pandemie nicht beeinflusst. Sagt auch Prof. Drosten:

https://youtu.be/J7Ic_bbRkXQ