Mallorca und das Coronavirus: Update 16. Mai

| | Mallorca |
Krankenhausmitarbeiterin bei der Analyse von Proben.

Krankenhausmitarbeiterin bei der Analyse von Proben.

Foto: Ultima Hora

Während sich abzeichnet, dass zumindest einige Touristen noch früher als gedacht Mallorca besuchen, bleibt die Zahl der neuen Infektionsfälle eher im niederigen bereich. derweil tut sich einiges im und am Flughafen und bei Airlines.

Wieder mehr neue Corona-Fälle als Geheilte auf Mallorca

Die Zahl der Ansteckungsfälle mit Corona hat sich auf Mallorca und den Nachbarinseln verglichen mit den vergangenen Tagen leicht erhöht. Am Samstag wurden nach neun am Freitag 17 gemeldet. Keiner der Kranken musste nach Angaben der Gesundheitsbehörden ins Hospital. Damit steigt die Zahl der Krankheitsfälle auf 1982. Einen weiteren Todesfall gab es in den vergangenen 24 Stunden nicht, es bleibt bei 216 Verstorbenen. Neun weitere Personen, also anders als in den vergangenen Tagen weniger als neue Kranke, gelten als geheilt.

So wenig Coronatote wie noch nie seit März spanienweit

Spanienweit wurden am Samstag so wenige Coronatote wie seit dem Beginn des Alarmzustandes im März vermeldet, nämlich 102. Damit steigt die Zahl der Verstorbenen auf 27.563. 539 Neu-Ansteckungen, weniger als in den Tagen davor, kamen hinzu. 337 zusätzliche Menschen galten als geheilt.

Pilotprojekt mit Urlaubern an der Playa de Palma schon Mitte Juni

Das Urlauberareal an der Playa de Palma auf Mallorca wird im Juni früher als alle anderen Feriengegenden Spaniens ausländische Gäste empfangen. Auf dieses Pilotprojekt einigten sich mehrere Hotelierverbände, die Balearenregierung, der Arbeitgeberverband "Caeb" der Inseln und die spanische Zentralregierung am Freitag. Drei noch zu bestimmende Hotels sollen nach am Samstag veröffentlichten Informationen der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" demnach bereits ab dem 15. Juni mitteleuropäische Gäste empfangen.

Erste Quarantäne-Passagiere auf Mallorca in Jets aus Deutschland

Die ersten ausländischen Passagiere, die auf Mallorca 14 Tage lang in Quarantäne müssen, sind ausnahmslos aus Deutschland gekommen. Es handelt sich nach Informationen der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" um 42 Menschen, die in Flugzeugen aus Hamburg, Stuttgart und Düsseldorf landeten.

Bei Ryanair Toilettengang nur nach Anfrage

Der Besuch der Bordtoiletten wird bei dem auch Mallorca anfliegenden Billig-Carrier Ryanair nicht mehr ohne Weiteres möglich sein. Man müsse vorher ein Besatzungsmitglied fragen, hieß es in einer Pressemitteilung. Schlangen würden vor den Verschlägen nicht mehr wie früher geduldet, weil man die Ansteckungsfehar mit Corona reduzieren wolle. Ab Anfang Juli soll wieder ein großer Teil der Flotte abheben.

Airport von Mallorca nur noch für Ticketinhaber zugänglich

In den Flughafen von Palma de Mallorca kommen nur noch Menschen hinein, die über ein Ticket verfügen. Diese Maßnahme gilt laut dem Flughafenbetreiber Aena ab sofort. Sämtliche Abholer oder Begleiter sind verpflichtet, auf Reisende draußen zu warten oder sich dort von ihnen zu verabschieden.

Schnellfähren zwischen den Inseln fahren bald wieder

Die Verbindungen mit Schnellfähren zwischen dem spanischen Festland und Mallorca sowie zwischen den Inseln werden am 25. Mai wieder aufgenommen. Das teilte das Unternehmen Baleària am Samstag mit. Dies fällt zusammen mit dem Beginn der Phase 2 in der Coronakrise.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.