Calvià legt Mindestabstand zwischen Sonnenschirmen fest

| | Mallorca |
So voll wie hier in Portals Vells darf es in diesem Sommer nicht werden.

So voll wie hier in Portals Vells darf es in diesem Sommer nicht werden.

Foto: Ultima Hora

An den Stränden der Gemeinde Calvià im Südwesten von Mallorca wird der Mindesabstand zwischen den Sonnenschirmen 4,40 Meter betragen. Das teilte das Rathaus am Montag mit. entsprechende Schilder würden in Kürze aufgestellt.

Noch definiert werden muss den Angaben zufolge, wie oft die Mietliegen, Uferwege oder die Strandduschen desinfiziert werden.

Calvià verfügt über 33 Strände. Dazu gehören Palmanova, Magaluf, Puerto Portals und Peguera. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 13 Tage

@wala: Und welchen Unsinn würden Sie in Ihre Freizeit machen, wenn Sie nicht meine Kommentare hätten? Vermutlich haben Sie nicht einen Marx, Kant, Hegel oder Adorno in Ihrer Bibliothek ...

Gloria / Vor 13 Tage

immerhin sind es 4,40 m Abstand und keine 4,5 m so kann man sich doch noch mit den Nachbarn unterhalten. Die Desinfektion find ich gut, man sollte alles desinfiztieren, mehrmals täglich. Wir chloren ja auch unseren Pool. Vielleicht kann man auch das Meer in der nähe der Strände chloren wo die vielen Menschen immer im Wasser sind das sind auch Keime und Bakterien.

wala / Vor 14 Tage

@Majo Kant würde sich im Grabe umdrehen, wenn er mitbekommen könnte, wer ihn zitiert. Und ohne Google wären Sie aufgeschmissen!

Majorcus / Vor 15 Tage

@rolhoc: So lange Sie keine Fleischwunden an den Füssen haben und sich nicht mit den Füssen im Gesicht rummachen brauchen Sie nicht mal Schuhe - aber CoVidioten brauchen die Desinfektions-Orgie, um zu begreifen, das dieser Erreger lebensgefährlich sein kann ... "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Gesundheit des Anderen beginnt." frei nach Immanuel Kant (1724-1804).

wala / Vor 15 Tage

@Hajo Warum echauffieren Sie sich so? Ob diese Maßnahmen sinnvoll sind, darf doch arg bezweifelt werden. Und im übrigen soll es auch Insulaner geben, die die Anordnung für überzogen halten. Promenaden zu desinfizieren?????

Hajo Hajo / Vor 15 Tage

Mir ist nicht mehr verständlich was hier einige absondern? Kapiert Ihr nicht das die Insel kein 17. Bundesland Deutschlands ist und hier allein die Behörden sagen, an was man sich als Ausländer zu halten hat? Das fordert Ihr doch auch von Ausländern in Deutschland oder?

Alexander / Vor 16 Tage

Ein Wort reicht: Schwachsinn! Wer soll denn das kontrollieren? Das ist ja schon jetzt bei diesem Regelwahn überhaupt nicht mehr möglich. Spanien hat wirklich die dümmsten Politiker ever.

Vanessa / Vor 16 Tage

wow, sehr geil, jeden tag tausende liter chemie auf den uferwegen und in strandduschen versprühen. macht ja nichts, wird direkt vom meerwasser weggespühlt auch bei den strandliegen kein problem, versickert direkt im sand, muss nichts mühsam aufgewischt werden

rolhoc / Vor 16 Tage

Da will man Uferwege desinfizieren. Ist das nicht völlig überzogen? Man kann doch Badeschuhe tragen.

Majorcus / Vor 16 Tage

Ohne harte Kontrolle sinnlos!