Mallorca und das Coronavirus: Update 20. Mai

| | Mallorca, Balearen |
Ab Donnerstag, 21. Mai, herrscht Maskenpflicht auf Mallorca.

Ab Donnerstag, 21. Mai, herrscht Maskenpflicht auf Mallorca.

Foto: Archiv UH

Ab Donnerstag, 21. Mai, herrscht auf Mallorca Maskenpflicht. Die bestehende Quarantänepflicht bei Einreisen nach Spanien würde bei anderslautender EU-Regelung hinfällig. Weitere Airlines kündigen eine baldige Ausweitung ihrer Mallorca-Flüge an.

Alarmzustand wird bis zum 7. Juni verlängert

Mit einer Mehrheit von 15 Stimmen ist der Alarmzustand am Mittwoch vom spanischen Parlament um zwei Wochen bis zum 7. Juni verlängert worden. Erstmals stimmte die PP mit Nein, die regierende Links-Koalition konnte sich nur mit Hilfe der konservativen Partei Ciudadanos und der baskischen Partei PNV durchsetzen. Ministerpräsident Pedro Sánchez hatte ursprünglich eine Verlängerung um einen ganzen Monat gefordert.

Gesundheitsminister relativiert Quarantäne-Anordnung

Der spanische Gesundheitsminister Salvador Illa hat am Dienstag erklärt, dass er die kürzlich dekretierte Quarantäne für ausländische Einreisende zur Disposition stellen würde, sobald eine übergeordnete EU-Regelung komme. Der Sozialist erinnerte daran, dass die 14-tägige Maßnahme ohnehin nur bis zum Ende des Alarmzustandes am 7. Juni dauern werde.

Ab Donnerstag herrscht Maskenpflicht auf Mallorca

Wo auch immer eine Mindestdistanz von zwei Metern nicht eingehalten werden kann, müssen laut Beschluss der spanischen Regierung Masken getragen werden. Das gilt für öffentlich zugängliche geschlossene Räume wie Supermärkte oder sonstige Geschäfte, aber auch für Straßen oder Plätze. Ausgenommen von dieser Verpflichtung sind Gäste von Restaurantterrassen und Kinder unter sechs Jahren.

Mercadona limitiert Maskeneinkauf

Hamstern nicht erlaubt: Die spanische Supermarktkette Mercadona limitiert den Verkauf ihrer Masken. Jeder Kunde darf nur zwei Päckchen à zehn Stück erwerben, wie am Mittwoch mitgeteilt wurde. Damit solle sichergestellt werden, dass immer genügend Masken der Hausmarke Deliplus erhältlich seien. Andere Supermärkte wie Eroski oder Día verzichten auf eine Obergrenze.

Condor stockt Mallorca-Flüge ab Juni auf

Die deutsche Fluggesellschaft will die Zahl ihrer Flüge zur Insel ab Juni deutlich erhöhen. Mallorca solle zunächst ab Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und München angeflogen werden, teilte das Unternehmen mit. Ab dem 25. Juni sollen Hannover, Stuttgart, Halle/Leipzig und Berlin-Schönefeld folgen. Damit würden Ende Juni wieder zwei Drittel der ursprünglich von Condor geplanten Verbindungen bedient. Bis zunächst zum 31. August gilt an Bord Maskenpflicht.

Air France startet demnächst Mallorca-Flüge nach Paris

Ab dem 27. Juni soll der französische Hauptstadtflughafen Charles de Gaulle wieder ab den Balearen angeflogen werden. Zum Einsatz kommen nach Unternehmensangaben Jets vom Typ Embraer 90 und Airbus A319. Ende März hatte die französische Airline ihren Betrieb auf 3 bis 5 Prozent ihres üblichen Volumens zurückgefahren und vor allem nationale Strecken bedient.

Reisefreiheit zwischen Mallorca und Nachbarinseln wohl ab Montag

Die Balearen-Regierung will erreichen, dass Madrid ab dem kommenden Montag, 24. Mai, touristische Reisen zwischen den Balearen-Inseln erlaubt. An diesem Tag beginnt Phase 2 des Corona-Exitplans. Es wird damit gerechnet, dass die Flug- und Fährverbindungen dann deutlich aufgestockt werden. Gesundheitskontrollen wird es den Angaben zufolge aber weiterhin geben. Zurzeit ist es nur möglich, aus arbeits- oder gesundheitlichen Gründen zwischen den Inseln hin- und herzureisen.

Ärger um Corona-Regeln für Swimmingpools

Die ab Montag an Swimmingpools von Urbanisationen und Mehrfamilienhäusern geltenden Vorschriften sorgen für gehörigen Unmut auf den Balearen. Der Verband der Verwalter von Mehrfamilienanlagen schrieb am Dienstag der spanischen Zentralregierung, dass es unmöglich sei, wie verlangt nur 30 Prozent der normalen Belegung an den Pools zu garantieren. Bewohner, die einen Gemeinschaftspool nutzen wollen, müssen vorher bei der Verwaltung eine Uhrzeit ausmachen. Das sei aufgrund fehlenden Personals nicht möglich.

Alcúdia stellt schon Hunderte Sonnenschirme auf

Die Gemeinde im Norden von Mallorca hat damit begonnen, Hunderte Sonnenschirme in coronakompatiblen Abständen auf den Stränden aufzustellen. Bis zum 8. Juni, also mit Beginn von Phase 3 des Corona-Exits, sollen die Arbeiten beendet werden, sagte der zuständige Dezernent Domingo Bonnín. Dann dürfen Strände wieder regulär besucht werden.

Calvià greift gegen Terrassen-Sünder durch

Die Gemeinde Calvià im Südwesten von Mallorca geht mit Nachdruck gegen Lokalbetreiber vor, die sich nicht an die Corona-Regeln halten. Acht Betriebe müssten mit Bußgeldern rechnen, teilte der Ort am Mittwoch mit. Die Gründe sind den Angaben folgende: zu viele Menschen auf den Terrassen, ein zu geringer Sicherheitsabstand, Gäste im Lokal und das Fehlen von Desinfektionsgel.

Ladenmieten sinken auf Mallorca um bis zu 15 Prozent

Geschäftsmieten seien bereits um bis zu 15 Prozent gesunken, erklärte die Immobilienagentur Gesmorent gegenüber der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Nach zwei Monaten Zwangspause laufen die Verkäufe im Handel seit Anfang Mai nur schleppend an. Dies hat auch zu Nachverhandlungen bei bestehenden Mietverträgen geführt. Hier sinken die Mietpreise um rund zehn Prozent, die Laufzeiten werden auf zwei Jahre begrenzt.

Zahl der Corona-Neuinfektionen weiterhin niedrig

Auf den Balearen meldeten die Gesundheitsbehörden am Mittwoch 13 neue Fälle, so dass sich die Gesamtzahl auf 2018 erhöht hat. Hinzu kommen zwei weitere Tote, insgesamt erlagen damit 221 Personen dem Virus. 15 weitere Erkrankte gelten als geheilt, damit haben insgesamt 1552 die Infektion überstanden. (mais)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

rolhoc / Vor 15 Tage

"Ladenmieten sinken auf Mallorca um bis zu 15 Prozent." Bin gespannt wie sich die Immobilienpreise entwickeln. Da ließ man ja bisher gar keine Verlautbarungen mehr. Wahrscheinlich sind noch alle im Schock- und Abwartezustand.