TV-Tipp: Eine Reise in die fernste Vergangenheit

| | Spanien |
Die Archäologen Peter Eeckhout (re.) und Vicente Lull (li.) auf dem Plateau La Almoloya, einem über 50 Meter hoch gelegenen Felsplateau im Zentrum des argarischen Siedlungsgebiets.

Die Archäologen Peter Eeckhout (re.) und Vicente Lull (li.) auf dem Plateau La Almoloya, einem über 50 Meter hoch gelegenen Felsplateau im Zentrum des argarischen Siedlungsgebiets.

Foto: ARTE France

Ein spannendes Archäologie-Thema bietet Arte am Freitag, 22. Mai, um 17.20 Uhr: „El Argar, eine vergessene Kultur”.

Vor 4000 Jahren, als Europa noch ausschließlich von Stämmen besiedelt war, soll diese Kultur im Südosten Spaniens den ersten Staat des Okzidents gegründet haben. Die griechische und die römische Zivilisation haben Europa nachhaltig geprägt. Die bronzezeitliche El-Argar-Kultur ist dagegen restlos aus unserem kollektiven Gedächtnis verschwunden ...

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.