Strandöffnung auf Mallorca: Palma vertraut den Bürgern

| | Palma, Mallorca |
Auch an Palmas Stadtstränden gilt die Pflicht, zwei Meter Abstand zu halten.

Auch an Palmas Stadtstränden gilt die Pflicht, zwei Meter Abstand zu halten.

Foto: Archiv Ultima Hora

Ab Montag trifft sich Mallorca wieder am Strand. Die Stadt Palma will aber keine besonderen Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.

Mit dem Eintritt der Insel in Phase 2 des Corona-Deeskalationsplans ist ab Montag auch der Besuch von Stränden wieder erlaubt. Man darf dann dort nicht nur spazieren gehen, sondern kann sich auch in den Sand legen und baden.

Abgesehen von Hinweisschildern will Palma nichts regulieren, es soll keine Absperrungen oder markierte Bereiche geben. ?Wir vertrauen den Bürgern?, so Bürgermeister José Hila. Zwischen einzelnen Personen und Gruppen, die maximal aus 15 Personen bestehen dürfen, müssen zwei Meter Abstand gehalten werden.

Hila weiter: ?Wenn es nicht funktioniert und es Verstöße gibt, werden wir andere Maßnahmen ergreifen. Es wäre sehr traurig, am Ende Geldstrafen für Leute zu verhängen, die an den Strand gehen.?

Der Bürgermeister fordert, dass nicht alle Menschen gleich am ersten Tag an die Strände strömen, damit es nicht zu voll wird. Das Verhalten kontrollieren sollen Polizisten, Rettungsschwimmer und Mitarbeiter der Tourismusbüros.

Individueller Sport ist möglich, solange es zu keinem Kontakt mit anderen Menschen kommt. Die Duschen und Toiletten werden nicht in Betrieb sein, Strandliegen sollen nach und nach aufgestellt werden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Vor 9 Tage

Dann kämpfst Du nicht nur gegen den Großteil der Menschheit, sondern auch gegen den Planeten selbst.Öffne endlich mal Deinen verkappten Tunnelblick und fange an zu leben (nur bitte nicht auf Mallorca, metti reicht schon:-)).

Majorcus / Vor 10 Tage

@frank: Im Gegensatz zu Ihrem verantwortungslosen Verhalten mache ich etwas, um den Erhalt dieses Planeten gegen Menschen wie Sie durchzusetzen.

Elli / Vor 10 Tage

Danke, Hajo Hajo!

Hajo Hajo / Vor 10 Tage

Elli@ das ist Stadtstrand am Paseo Maritimo.

frank / Vor 10 Tage

@majorcus. Wenn Du ja offensichtlich mit Mallorca (außer provozieren!!!) nichts am Hut hast, warum entfaltest Du dich dann hier permanent bei der MM ??? Zieh doch die Nummer im Sylter Anzeiger, Amrumer Tagblatt oder wie die Zeitungen da heißen, ab.Dann mußt Du uns vaterlandslose Gesellen (Deine Worte!!!) nicht ständig mit deinem Ökoquatsch nerven.

Majorcus / Vor 11 Tage

"Leute fahrt an die heimischen Seen und Nord- und Ostssee." Patrioten unterstützen die heimat in der Krise - vaterlandslose Gesellen urlauben im Ausland!

Elli / Vor 11 Tage

Weiß jemand, welcher Strand das auf dem Foto ist?

Torsten / Vor 11 Tage

@Gloria Na klar mündige Bürger können selbst entscheiden also wozu brauchen wir: Tempolimit, Ampeln, Anschnallpflicht, Promillegrenzen lass doch jeden mündigen Bürger selbst entscheiden welches Risiko er eingeht. Also Regel haben schon auch einen Sinn. Schade für die vielen Toten die jetzt nicht mehr zählen und naja nicht mündig waren und sich angeblich verschätzt haben und ja lediglich verantwortungslos waren.

Tacheles / Vor 11 Tage

"Die Stadt Palma will aber keine besonderen Sicherheitsmaßnahmen ergreifen." OK, dann ist ja alles klar wohin die Reise am Ende geht. Leute fahrt an die heimischen Seen und Nord- und Ostssee. Da braucht Ihr ggf. keine Quarantäne riskieren und könnt noch ungehindert nach Hause fahren.

Majorcus / Vor 12 Tage

@peter 28: Im Meer ist verboten - da sind doch schon die Überlaufergebnisse der Kläranlage. @Gloria: Die mündigen Bürger werden zeigen, ob sie die 2. Welle bremsen oder vorantreiben - ein faszinierendes Menschen-Experiment mit echten Toten - und jeder darf mitspielen ...