Spanien: zehntägige Staatstrauer für Corona-Tote

| | Mallorca, Spanien |
Auch viele Krankenhausmitarbeiter infizierten sich.

Auch viele Krankenhausmitarbeiter infizierten sich.

Foto: M.A. Cañellas

Die spanische Regierung will am Dienstag, 26. Mai, eine zehntägige Staatstrauer für die Corona-Opfer im Land ausrufen. Bislang sind der Pandemie 26.834 Menschen zum Opfer gefallen. Es wäre die längste Staatstrauer in der jüngeren Geschichte des Landes, wie Ministerpräsident Pedro Sánchez am Samstag verkündete.

Beginnen soll die Trauerphase am Dienstag selbst, Flaggen an öffentlichen Gebäuden werden auf Halbmast gesenkt. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich das gesamte Land mindestens in Phase 1 des Deseskalationsplans. Geplant sei auch eine Gedenkzeremonie mit König Felipe VI.

Am Montag hatten die Behörden die Zahl der Toten um fast 2000 nach unten korrigiert. Grund seien doppelt gezählte oder nicht bestätigte Fälle wie Chef-Epidemiologe Fernando Simón am Montag erklärte. (mais)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.