Flaniermeile von El Molinar im Juli fertig

| Mallorca |
410

Die neue Flaniermeile rund um den Hafen von Palmas Meeresviertel El Molinar soll Ende Juli dieses Jahres fertiggestellt sein. Das hat der Sprecher der Hafenbehörde (APB), Raimond Jaume, am vergangenen Freitag gegenüber MM bestätigt. „Es ist eine optimistische Prognose, aber ich bin überzeugt davon, dass wir den Boulevard in zwei Monaten für Spaziergänger freigeben können.

Die Arbeiten an dem kleinen Sporthafen dauern nun schon über ein Jahr. Sie sind sechs Monate im Verzug, weil die Betreiber des Segelclub-Restaurants vor Gericht Einspruch gegen die mit dem Umbau einhergehende Schließung eingelegt hatte – schlussendlich aber weichen mussten.

Einmal fertiggestellt, soll auf dem Gelände vor allem mehr Platz für Fußgänger entstehen. Aber auch der Segelhafen selbst hat bereits jetzt sein Aussehen deutlich verändert. Über Monate hinweg haben Bagger neue Teile des Beckens ausgehoben, Anleger mit Beton aufgefüllt und andere Laternen installiert, so dass die Installationen deutlich moderner daherkommen.

Das emblematische Gebäude des Yachtclubs mit dem weißen Turm wird ebenfalls renoviert. „Noch in diesem Jahr werden wir die Umbauarbeiten öffentlich ausschreiben”, so Jaume. Unklar sei aber noch, welcher Nutzung der Bau nach dem Ende der Sanierung zugeführt wird. Zuletzt stehen dann noch Arbeiten an einer der Kaimauern aus. „Da sind wir leider beim Graben auf härteres Material gestoßen, als wir es uns erhofft hatten. Deswegen gibt es eine Verzögerung. Bis Ende des Sommers sollten wir aber durch sein.”

Der Umbau des Sporthafens ist seit Jahren umstritten. Erste Pläne der Hafenbehörde waren nach Anwohnerprotesten, die für den Erhalt des kleinen Hafens („Port petit”) sind, deutlich abgespeckt worden, so dass der „Port” in Zukunft moderner, aber kaum größer als bisher sein wird. „Wir hatten vor dem Umbau 90 Anleger und kalkulieren auch mit dieser Zahl für die Zukunft”, so Jaume.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.