Sechste Verlängerung des Alarmzustands angestrebt

| | Spanien |
Die Balearische Präsidentin Francina Armengol während der sonntäglichen Videokonferenzen der Präsidenten der Autonimieregionen und Ministerpräsident Sánchez.

Die Balearische Präsidentin Francina Armengol während der sonntäglichen Videokonferenzen der Präsidenten der Autonimieregionen und Ministerpräsident Sánchez.

Foto: MM-Redaktion

Spaniens Präsident Pedro Sánchez hat den Präsidenten der Autonomieregionen eine weitere Verlängerung des Alarmzustands bis zum 21. Juni nahegelegt. Die Kontrolle der Mobilität solle weitere 14 Tage verlängert werden, bevor man in die sogenannte ?neue Normalität? übergehe.

Die katalanische Partei ERC wird sich bei der Abstimmung zur sechsten Verlängerung des Alarmzustands enthalten, die baskische Nationalpartei (PNV) hingegen werde mit ?Ja? stimmen. Die Abstimmung erfolgt am Mittwoch (3. Juni).

Ein weiterer Punkt bei der Abstimmung werde sein, dass die Präsidenten der Autonomieregionen in der Phase 3, der ?Neuen Normalität?, die für die eigene Region geltenden Regeln festlegen und verwalten sollen. Diese Regeln sollen in Absprache mit dem Gesundheitsminister Salvador Illa auf Basis von epidemilogischen Kriterien getroffen werden.

Zum Zeitpunkt der Abstimmung werden sich 70 Prozent der spanischen Bevölkerung in der Phase 2, vier Inseln bereits in Phase 3, befinden.

Madrid, Barcelona und Castilla y León befinden sich weiter in Phase 1. Von Seiten Madrids kam es zu Vorwürfen gegenüber Sánchez. Man fühle sich ?misshandelt? und zu kurz gehalten. (dk)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 4 Monaten

Die WHO rechnet erst in 11 bis 17 Monaten mit einem Impfstoff, daher befindet sich die Welt noch im ersten Fünftel der Pandemie.

Christian / Vor 4 Monaten

Wow, was für ein positives Zeichen während alle anderen Urlaubsländer am 3.6. öffnen..... Da werden die Urlauber ja jetzt richtig Vertrauen haben und Mallorca buchen...... Sanchez , Sie richten nicht nur Ihr Volk was vom Tourismus abhängig ist zugrunde, Sie brechen Ihr Wort!!!!!! Die 5. Verlängerung sollte doch schon die letzte gewesen sein.....das waren Ihre Worte......wieder nur eine Lüge Danke für NICHTS

rolhoc / Vor 4 Monaten

Da wird doch keiner buchen.

sven / Vor 4 Monaten

Nun wird es vollends, und nur noch, politisch - es werden deals links und rechts gemacht, nur um den Alarmzustand aufrecht zu erhalten. So richtig erklären tut sowieso keiner mehr.

Walter / Vor 4 Monaten

Spanien demontiert sich selbst. Die Regierung handelt dabei fahrlässig und rücksichtlos zu Lasten der eigenen Bevölkerung. Warum niemand eingreift und alle dabei zusehen ist mir schleierhaft, und die Opposition nimmt "Geschenke" von Pedro an...