Polizisten stürmen Bar in Palma de Mallorca

| | Mallorca |
Polizisten vor der Bar in Palma.

Polizisten vor der Bar in Palma.

Foto: Spanische Nationalpolizei

Mehrere Polizisten sind am Sonntag in eine Bar in Palma de Mallorca gestürmt, weil sich in dieser coronaregelwidrig zu viele Gäste aufhielten. Auf lediglich 20 Quadratmetern habe man 48 Personen geortet, hieß es in einer Pressemitteilung. Der nötige Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern sei nicht eingehalten worden.

Moniert wurde außerdem nur ein Gefäß mit Desinfektionsgel und die Benutzung von Plastikgeschirr.

Die Gäste wurden gebeten, das Lokal schleunigst zu verlassen. Angesichts der weiterhin herrschenden Ansteckungsgefahr mit Corona sind größere Menschenansammlungen auf Mallorca noch immer strengstens untersagt. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

@wala: So lange ich eigene Ideen habe & und nicht wie Sie über jedes hingehaltene "Stöckchen" springen muss - bin ich ganz zufrieden - aber man kann immer besser werden - search of excellence! Lustig, dass Sie das Bus-Geld (für die Fahrkarte) nicht erkannt haben - es müsste Bußgeld heißen - na ja, individuelles Stärken-Profil. Bleiben Sie sich treu, tragen Sie bitte weiterhin zu Unterhaltung bei ...

wala / Vor 1 Monat

@Majo Sie lassen nach. Busgeld täte Ihnen, ob Ihrer Kommentare, auch mal gut.

Majorcus / Vor 1 Monat

"Die Gäste wurden gebeten, das Lokal schleunigst zu verlassen." Warum werden dem verursachern nicht die Kosten des Einsatzes auferlegt? Und warm kein Busgeld?

Carneval / Vor 1 Monat

Erst wird alles getan, um sich zu infizieren, dann nach Beatmungsgeräten gerufen. Lieber Gott, lass Hirn regnen.