Mallorca, Ibiza und Menorca ab Montag in Phase 3

| | Palma, Mallorca |
Ab Montag sind alle Balearen-Inseln in Corona-Exitphase 3.

Ab Montag sind alle Balearen-Inseln in Corona-Exitphase 3.

Die drei Balearen-Inseln Mallorca, Menorca und Ibiza dürfen am kommenden Montag, 8. Juni, von Phase 2 des spanischen Corona-Exits in die dritte und letzte Phase hinüberwechseln. Das hat die spanische Zentralregierung in Madrid am Freitag bestätigt. Formentera befindet sich als "Pionier-Insel" bereits seit einer Woche in dieser Phase.

Mit dem Phasenwechsel gehen auch die Kompetenzen bezüglich der Dauer und Ausgestaltung der Phase sowie die Entscheidung darüber, wann auf den Inseln der Alarmzustand enden soll, auf die Balearen-Regierung über. Theoretisch könnte Ministerpräsidentin Francina Armengol direkt am Montag den Corona-Exit auf Mallorca und den Nachbarinseln für beendet erklären, was aber als unwahrscheinlich gilt.

Mit der Phase 3 gehen zudem weitere Lockerungen von den strenen Corona-Regeln einher. Unter anderem wird die maximale Auslastung der Restaurant-Terassen auf 75 Prozent aufgestockt, die Zeitfenster für Sport und Spazierengehen im Freien fallen komplett weg.

Bisher hatte es noch mittags von 10 bis 12 und abends von 19 bis 20 Uhr eine "exklusive" Zeitzone für Menschen über 70 gegeben. Kontrolliert wurde die Einhaltung aber kaum noch, da sich auf den Straßen und Uferwegen längst so etwas wie Normalität breitgemacht hat. Ebenfalls erlaubt ab Phase 3 sind Schiffs- und Flugreisen zwischen den einzelnen Balearen-Inseln.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Pedro / Vor 28 Tage

welche Kompetenz hat Frau Armengol denn dann ? darf sie über die Öffnung der Grenzen und des Flughafens ,sowie den Fall der Quarantänte auf den Ballearen entscheiden ? gar die Einreise erlauben ? eher nein ! sicher darf sie jetzt ohne Rücksprache die Zugänge der Strände regeln, den Verkehr , die maximalie Menschen Menge in den Einkaufszentren und die Öffnungszeiten der Kathedrale bestimmen, also wie meistens halt, die ganz besonders wichtigen Dinge eben. Ob sie schon einen Plan hat was sie ab Montag macht ? eher nein... ein bisschen aber vielleicht schon, wenn weiterhin alles gut läuft - was lief bis jetzt gut ? ach ja da war noch die Sache mit der maximalen Verwirrung .

Freedomfighter / Vor 28 Tage

Was, Frau Arme ngol dürfte ab dem 08.06.2020 wirklich unabhängig von ihrem sozialistischen Führer Sanchez den Alarmzustand beenden? Ach was? Die kann höchstens pro Restaurant noch ein paar Tische und Stühle dazustellen. Bestimmt darf sie nicht die Flughäfen, Häfen und Grenzen öffnen. Höchstens nach Rücksprache mit ihrem Sozialisten-Guru! Und dann auch nur für ihr Pilotprojekt mit diesen maskierten BRD-Corinasklaven! Hahaha!