Tankstelle verwechselt Treibstoff: 17 Autos futsch

| |
Die betroffene Tankstelle musste am Samstag erst mal schließen.

Die betroffene Tankstelle musste am Samstag erst mal schließen.

Foto: M. A. Cañellas

Anstatt Benzin ist an einer Billig-Tankstelle in Palma de Mallorca am Samstag Diesel-Treibstoff in einen der unterirdischen Tanks gefüllt worden. Mindestens 17 Kunden, die ihre Benziner fälschlicherweise mit Gasóleo, wie Diesel in Spanien auch genannt wird, befüllten, müssen jetzt mit einem erheblichen Schaden an ihrem Pkw leben.

Das Problem: "Wurde Diesel statt Benzin eingefüllt, besteht bereits nach kurzem Betrieb des Motors ein hohes Schadensrisiko", so Experten. Durch Veränderung der Schmiereigenschaft des Diesel kann es nämlich zu Dauerschäden bei Einspritz- und Steuerungsteilen kommen. Deshalb muss man, sobald der Fehler bemerkt wird, das Auto stehen und den Tank auspumpen lassen.

Im Fall der Tankstelle in Palma wird wohl die Versicherung der "Gasolinera" für die Reparaturkosten an den beschädigten Autos einspringen. Die Tankstelle machte erst mal dicht. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

rocco / Vor 9 Monaten

Das kann ja bei den E-Scootern nicht passieren, statt Gleichstrom Wechselstrom.

Majorcus / Vor 9 Monaten

Stilllegung ohne Prämie

rolhoc / Vor 9 Monaten

Teure Unaufmerksamkeit.

Jesse James / Vor 9 Monaten

Ich dachte, es wurde Diesel in die 17 Benziner aus versehen getankt? Das ist schlimmer als andersherum, weil Diesel eine höhere Dichte hat und nach unten fällt, wo die Kraftstoffzufuhr ist. Mit einem Dieselfahrzeug können Sie evtl. noch zig Kilometer fahren, wenn Sie aus Versehen Benzin getankt haben, jedoch noch ordentlich Diesel im Tank war. Mein Freund hatte letztes Jahr nach ca. 15 Km nach dem Tanken (Benzin!) wg. Motorstotterns seinen Fehler bemerkt, fuhr zur Werkstatt und nach dem Tankauspumpen war wieder alles OK. @MM: Das Problem: "Wurde Benzin statt Diesel eingefüllt, besteht bereits nach kurzem Betrieb des Motors ein hohes Schadensrisiko", so Experten. Ich denke, der Satz müsste vom MM oder dem Experten umgedreht werden! ;-)