Johannisnacht: Polizei macht auch Playa de Palma dicht

| | Mallorca |
Solche Zustände will man in diesem Jahr vermeiden.

Solche Zustände will man in diesem Jahr vermeiden.

Foto: Ultima Hora

In der am Dienstag anstehenden Johannisnacht wird die Polizei angesichts der Coronakrise an den Stränden von Palma de Mallorca mit einem Großaufgebot zu verhindern versuchen, dass sich größere Menschenansammlungen bilden. Traditionell zieht es die Menschen in dieser Nacht zum Meer, wo gegessen und gefeiert wird.

Laut einer Mitteilung der Stadtverwaltung werden die Zugänge auch zur bei Deutschen beliebten Playa de Palma um 19 Uhr gesperrt, betreten könne man die Strände am Mittwoch ab 10 Uhr wieder.

Betroffen von der Schließungsaktion sind desweiteren der beliebte Stadtstrand Can Pere Antoni, Cala Major, Molinar, Ciutat Jardí, Cala Estància, El Peñón, Racó de Can Ripoll, die Strände rund um den Yachtclub Calanova, die Cala am Dique d'Oeste und die Strände Es Carnatge und Clot d'en Bernadet. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 8 Monaten

@Sabine: Das muss man auch verstehen können - in D verschwinden teilwiese einzelne Tote aus der Statistik ... Wissen Sie warum das so ist?

Sabine / Vor 8 Monaten

@Pedro - ja, weil die Statistik gefälscht ist. Kann jeder selbst überprüfen:

https://www.mscbs.gob.es/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov-China/documentos/Actualizacion_144_COVID-19.pdf

Dort ist angegeben, dass es auf den Balearen in den letzten sieben Tagen 24 Fälle gab.

Tatsächlich kann man die Tagesstatistiken aufrufen und dort gibt es für den 22.06. null Fälle, für den 21.06 einen Fall, für den 20.06. drei Fälle, für den 19.06. null Fälle, für den 18.06. zwei Fälle, für den 17.06. null Fälle und für den 16.06. drei Fälle. Von diesen „Fällen“ wurde niemand auf die UCI eingeliefert. Was wichtig ist, denn nur wegen einer drohenden Überlastung der UCIs wurde der Lockdown eingeleitet.

Zusammen ergeben sich aus den Tagesstatistiken der letzten sieben Tage 9 „Fälle“, während die Statistik gleichzeitig die falsche Angabe von 24 Fällen innerhalb der letzten Woche macht. Die sind ja nicht dumm im Ministerium. Kann sich also jeder selbst seinen Reim drauf machen.

Pedro / Vor 8 Monaten

und trotzdem gibt es viele neue Infektionen in den letzten Tagen auf der Insel.

Kuno / Vor 8 Monaten

So "unbekannt" sind die Täter nicht. Die bekennen sich öffentlich und forderten nur einen Tat vorher den Abriss des Denkmals.

https://www.ultimahora.es/noticias/palma/2020/06/21/1175023/fray-junipero-sonia-vivas-quiere-quitar-estatua-palma.html

Majorcus / Vor 8 Monaten

Komisch - früher war die Playa de Palma doch auch ohne Polizei kollektiv "dicht" ...