Leere Strände zur Johannisnacht auf Mallorca

| | Palma, Mallorca |
Gespenstische Leere an der Playa de Palma.

Gespenstische Leere an der Playa de Palma.

Grillfeuer und gemütliches Beisammensein am Meer fielen zur diesjährigen Johannisnacht in Palma de Mallorca aus. Wegen der Coronakrise wurden die Strände der Insel am Dienstagabend gesperrt. Bürgermeister José Hila bedankte sich am Mittwoch bei der Bevölkerung für die Einhaltung der Regeln.

Auf Twitter postete Hila mehrere Fotos von den völlig verwaisten Stränden der Inselhauptstadt. Es sei zu keinerlei nennenswerten Vorfällen gekommen, hieß es aus dem Rathaus. Die Polizei musste weder Anzeigen erstatten, noch kam es zu Festnahmen.

Die Schließung der Strände wurde am Mittwochmorgen um 10 Uhr wieder aufgehoben.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

rocco / Vor 4 Tage

Die Balearen - Regierung könnte doch Schaufenster- und Gummipuppen installieren lassen, dann sieht das nicht so leer aus. Bei den Atrappen dürfte es nicht zu Verstößen gegen die Abstandsregeln kommen.

Roland / Vor 7 Tage

Damit hätte ich nicht gerechnet.