Balearischer Pandemie-Leugner als Arzt suspendiert

| | Mallorca |
Ángel Ruiz Valdepeñas bei einer Demonstration mit Verschwörungstheoretikern

Ángel Ruiz Valdepeñas bei einer Demonstration mit Verschwörungstheoretikern.

Foto: Ultima Hora

Auf Mallorcas Nachbarinsel Formentera ist ein Arzt von seiner Tätigkeit entbunden worden, der die Corona-Pandemie öffentlich wiederholt geleugnet hat. Ángel Ruiz Valdepeñas muss auch noch mit einem Disziplinarverfahren rechnen.

Am 13. Juni hatte der Mediziner in Madrid an einer Demonstration gegen eine angebliche "neue Weltordnung" teilgenommen. Er trug an jenem Tag ein T-Shirt, das ihn als Arzt im Krankenhaus von Formentera auswies. Er behauptete auch immer wieder, dass Sicherheitsabstände und das Tragen von Masken nichts nützen würden.

Ruiz Valdepeñas führt den Alarmzustand auch auf eine internationale Verschwörung zurück. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor 7 Tage

Sabine: vom Paulus zum Saulus mutiert. Meine Güte, nun rennst du den Verschwörungstheoretikern hinterher,vorher wollte die Leute anzeigen, weil sie die Hygienemaßnahmen nicht einhalten. Nun reitest du selbst voll auf der "Politik, etc.." Verschwörungswelle...damit hast du deine letzte Glaubwürdigkeit verspielt...fehlt nur noch das du die 5G Argumente noch aufgreifst...

Gunnar / Vor 8 Tage

@mallorcajoerg

Meinen allergrößten Suspekt für Ihre Monologe mit der Mehrheit der hiesigen Kommentatoren. Habe selten jemanden Ihres Formats erlebt.Die deutsche Geschichte hat bereits zweimal gezeigt und bewiesen, dass es nur vorwärts gehen kann, wenn man Unterstützer Ihres Kalibers hat.Ihre Weitsicht, Ihre betonhafte Standsicherheit und vor allen Ihre Argumente, die schlüssiger und in sich selbst erklärend sind.Ich denke, dies ist einer aussergewöhnlicher Ehrung wert.Sie sind ein wahrlich freier Geist, der Rest, na Sie wissen schon Alu etc.. Machen Sie weiter so,denn Ihre Meinung ist führend.

Schäfflertanz / Vor 8 Tage

Wie im Mittelalter. Wenn damals Wissenschaftler sagten, die Erde dreht sich um die Sonne, wurden diese auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Heute macht man das mit Ärzten, Virologen und anderen Wissenschaftlern, die Corina als keine Pandemie bezeichnen. Nur verbrennt man diese Fachkräfte mit Zivilcourage nicht mehr, sondern entlässt sie und entzieht ihnen den Boden zum Überleben! So schaut’s doch aus!

Roland / Vor 8 Tage

Wer so vorgeht, der muss sich nicht über die Konsequenzen wundern.

Sabine / Vor 8 Tage

Er behauptete auch immer wieder, dass Sicherheitsabstände und das Tragen von Masken nichts nützen würden...

In der Tat ist das eine wissenschaftlich begründbare Hypothese. Die sollte der Mann aber von der Hypothese einer "Weltverschwörung" trennen. Und die "Weltverschwörung" von der sicher profunden Meinung der ehemaligen Kollegen in der Klinik, welche Tag und Nacht um die Rettung von Menschenleben gekämpft haben. Was soll also das Shirt. Dass das die ehemaligen Kollegen empört ist nachvollziehbar. Wahrscheinlich landet der Fall trotzdem vor Gericht. Bin mal neugierig. Hoffe das MM berichtet weiter darüber.

Mallorcajoerg / Vor 8 Tage

Von dem Mann werden wir noch hören! Ich sage ihm eine steile Karriere bei Ken, Attila und Konsorten voraus. Sicher wird er auch gerne als Experte von einigen Alubommeln, die sich hier um Forum tummeln zitiert. Die Nicks will ich gar nicht nennen. Sonst vergesse ich womöglich einen. Ihr könnt euch aber schon mal T-Shirts mit eurem neuen Helden Valdepeñas drucken lassen. Ein echter Märtyrer!

MG / Vor 8 Tage

Na...das geht ja ab wie in Deutschland. Nicht mal mehr seine Meinung darf man öffentlich sagen ...

Metti / Vor 8 Tage

Na das ist dochn Kumpel von Freedooffighter u. Co.

Alexander / Vor 8 Tage

Soviel zur Meinungsfreiheit in dieser Diktatur, wahrscheinlich hat er Glück gehabt, nicht eingesperrt zu werden. Jegliche Diskussion wird nicht nur in Spanien unterbunden, es gilt ausschließlich das Mainstream Meinungsdiktat, Andersdenkende sind Verschwörungstheoretiker, und das obwohl sich "Corona-Experten" á la Drosten nachweislich falsch gelegen sind.