Meerwasser vor Ses Salines durchdringend blau wie selten

| | Mallorca |
Die Temperatur des Wassers liegt schon bei 24 Grad.

Die Temperatur des Wassers liegt schon bei 24 Grad.

Foto: Ultima Hora

Angesichts der coronabedingten monatelangen wirtschaftlich-gesellschaftlichen Ruhe auf Mallorca häufen sich Naturphänomene, die in den vergangenen Jahren so nicht beobachtet wurden.

Nach Delfinen in Landnähe und ungewöhnlich klarem Meerwasser sogar im Hafen von Palma ist jetzt einigen Strandbesuchern die Farbe des Wassers vor Ses Salines im Südosten ins Auge gestochen. Es ist derzeit so intensiv türkis-blau wie selten.

In den vergangenen Tagen auch Bilder vom Wasser vor dem weiterhin verwaisten Briten-Dorado Magaluf aufgetaucht. Auch hier war und ist das Wasser weiterhin glasklar und intensiv blau. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 8 Tage

Blabla = es erklärt sich einfach durch ganz triviale Vorgängen, die derzeit nicht statfinden. Tausende oder mehr Badegäste sorgen für die Trübung durch Aufwirbelung der Sedimente. Jedoch nicht in Ses Salines, wo das Wasser zur Erzeugung des Meersalzes über die besonders flachen Strände in die Verdunstungsbecken geleitet wird. In den Becken vermehren sich dann vor allem Algen und Krebse, die spezielle Carotinoide enthalten und das Gefieder der Flamingos rot färben.

Merke = Jede Störung des Meeresgrundes trübt das Wasser. Schaut Euch mal um an der Adria oder Mas Palomas Gran Canaria. Eine Suppe sondersgleichen..Ganz im Gegegenteil zu Kroatiens Felsenküsten.

Mit Umweltverschmutzung hat das genau so wenig zu tun wie die Anhäufung von Seegras am Strand nach der Blühte im Frühjahr, das die Stürme dann anschwemmen. Dies ist ein positives Zeichen dafür, dass das Wasser unbelastet ist.

Wissen ist Macht, nix Wissen macht auch nix. !

Uschi / Vor 11 Tage

Der Massentourismus wird irgendwann leider wiederkommen. Die Geldgier auf Kosten der Umwelt ist eben größer !

Majorcus / Vor 11 Tage

@Roland: Gigatourismus abschaffen, dann bleibt es so schön.

Roland / Vor 11 Tage

Da der Massentourismus in der alten Form nicht mehr wiederkommt, wird das hoffentlich so bleiben.