Meliá Palma Bay öffnet zum ersten Juli

| | Palma, Mallorca |
Das Hotel wurde vorübergehend für die Aufnahme von Corona-Patienten umgerüstet.

Das Hotel wurde vorübergehend für die Aufnahme von Corona-Patienten umgerüstet.

Foto: Miquel A. Cañellas

Das Hotel Meliá Palma Bay nimmt am 1. Juli seinen regulären Betrieb wieder auf. Die Herberge im Kongresspalast von Palma de Mallorca war seit Mitte März geschlossen und diente vorübergehend als Unterkunft für leichte Corona-Fälle.

In der ersten Juliwoche wird das Hotel, das über 250 Zimmer verfügt, nur die Hälfte seiner Kapazität ausschöpfen, nach und nach soll die Auslastung erhöht werden.

Ende März wurde das Meliá Palma Bay in ein provisorisches Krankenhaus umgewandelt, in der vergangenen Woche wurden medizinische Einrichtungen wieder abgebaut. Untergebracht wurden positiv getestete Patiente, die über keine geeignete Wohnung für eine häusliche Quarantäne verfügten.

Das Meliá Palma Bay ist das erste Hotel der Kette, dass auf Mallorca den Betrieb wieder aufnimmt. Falls die Buchungszahlen steigen, sollen weitere neun Herbergen auf der Insel, darunter das Meliá Palma Marina und das Calvià Beach in Magaluf öffnen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

petkett / Vor 7 Tage

Wer möchte gerne in einer Ex Seuchenherberge wohnen?

Majorcus / Vor 8 Tage

Einmal mehr kostenlose Werbung zu Lasten der viele kleinen Hotels.