Schwertfisch vertreibt Badegäste von Cala auf Menorca

| | Mallorca |

Foto: Wikimedia Commons/MathKnight

In der Cala Blanca auf der Nachbarinsel von Mallorca hat sich am vergangenen Samstagnachmittag gegen 17 Uhr ein immerhin zwei Meter langer Schwertfisch mit seiner charakteristischen stachelartigen Rückenflosse blicken lassen. Deswegen mussten die Rettungsschimmer die im Wasser befindlichen Besucher bewegen, schleunigst herauszukommen, wie am Mittwoch mitgeteilt wurde. Es wurde die rote Fahne gehisst.

Zunächst war angenommen worden, dass es sich vielleicht um einen Hai handeln könnte, doch wenig später war klar, dass es sich um einen anderen Raubfisch handelte.

Wer einen Schwertfisch fängt, gilt unter Sportfischern als absoluter Crack. Die Tiere gelten als kampfeslustig, zäh und freiheitsliebend. Das Kräftemessen zwischen einem Mann und einem Schwertfisch hatte Ernest Hemingway in seinem Roman "Der alte Mann und das Meer" unvergesslich gemacht.

Vor Menorca wurde das Tier nicht gefangen, sondern schwamm nach einer Stippviste von 45 Minuten wieder aus der Cala Blanca heraus. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wigo / Vor 4 Monaten

der Fisch war wohl intelligenter als die Schreiberlinge hier

Majorcus / Vor 4 Monaten

Natur im Meer - ein Skandal!!