Kleinere Corona-Ausbrüche schon in 14 Regionen in Spanien

| | Mallorca |
Auch in Son Espases auf Mallorca liegen noch immer Coronakranke.

Auch in Son Espases auf Mallorca liegen noch immer Coronakranke.

Foto: Ultima Hora

Die kleineren Corona-Ausbrüche in Spanien nehmen kein Ende. Nach Angaben der Gesundheitsbehörden vom Mittwoch sind bereits 14 Autonomieregionen betroffen, vor einigen Tagen waren es erst zwölf.

Vor allem betroffen ist Andalusien mit elf lokalen Ausbrüchen, die laut der Regionalregierung aber alle unter Krontrolle sind. Nur in Madrid, La Rioja und Asturien hat es dies bislang nicht gegeben. Sämtliche dieser Ausbrüche sind lange nicht so bedrohlich wie etwa in Gütersloh in Deutschland.

Was die allgemeine Entwicklung in Spanien anbelangt, so wurden acht weitere Tote registriert, so dass die Gesamtzahl der Coronatoten im Land 28.363 beträgt. In der Weltrangliste bleibt damit Spanien auf dem sechsten Rang nach den USA, Brasilien, Großbritannien, Italien und Frankreich. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Khaled / Vor 1 Monat

Die Party wird bald wieder vorbei sein ...

Majorcus / Vor 1 Monat

Jede Welle fängt mal klein an ...