Die Polizei stellte am Donnerstag am Tatort in Manacor Spuren sicher. | Youtube: Ultima Hora

Eine junge Frau aus Honduras steht im Verdacht, ihren Lebenspartner auf Mallorca mit einem Messer getötet zu haben. Gegenüber den Ermittlern soll sie ausgesagt haben, in Notwehr gehandelt zu haben. Die näheren Umstände sind weiter unklar. Die Bluttat hatte sich in der Nacht zum Donnerstag in Manacor im Inselosten ereignet.

Als die Polizei zum Tatort gerufen wurden, fand sie den aus Ekuador stammenden Mann in der Wohnung leblos und mit zwei Stichwunden im Rücken auf dem Fußboden liegend vor. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 32-Jährigen feststellen. Einer der Stiche hatte das Herz getroffen.

Die 31 Jahre alte Frau wurde festgenommen. Die Ermittler prüfen, ob es bei dem Paar in der Vergangenheit bereits zu Anzeigen wegen häuslicher Gewalt gekommen war. Die Frau sollte später dem Haftrichter vorgeführt werden.

Ähnliche Nachrichten

(aktualisiert um 17.30 Uhr)